Premiere für Porsche-Pilot Daniel Gregor beim 24-Stunden-Rennen in Dubai

Mit dem 24-Stunden-Rennen in Dubai startet die Langstrecken-Saison in das neue Motorsportjahr 2023. Das 24-Stunden-Rennen von Dubai am 14.-15. Januar 2023 wird bereits zum 18. Mal ausgetragen. Erstmals bei einem 24-Stunden-Rennen ist der erst 17-jährige Daniel Gregor aus Maikammer bei Neustadt in der Pfalz am Start.

Der Porsche-Pilot startet zusammen mit dem Deutschen Christoph Krombach aus Asslar, dem Schweizer Patrick Grütter sowie Benito Tagle aus Mexiko. Der Porsche wird in Dubai vom Team Sorg Motorsport eingesetzt.

Für den Gesamtsieg kommen 20 GT3-Rennwagen in Frage, es sind prominente Rennfahrer wie der Italiener Valentino Rossi (BMW), Hubert Haupt (München/Mercedes), Pierre Kaffer (Audi) in Dubai am Start.

Daniel Gregor, der am 20. November seinen 17. Geburtstag feierte, ging in der Saison 2022 in der Talentschmiede DTM Trophy für das Porsche-Team 75 Motorsport von Timo Bernhard an den Start. Auf dem Porsche 718 Cayman gewann Gregor mit erst 16 Jahren das neunte Saisonrennen auf dem anspruchsvollen Grand-Prix-Kurs von Spa-Francorchamps in den belgischen Ardennen. Daniel Gregor feierte auch für Porsche den ersten Sieg in der DTM Trophy und belegte den neunten Gesamtrang.

Die 5,770 km lange Rennstrecke in der Hauptstadt Dubai wurde 2004 eröffnet und zählt zu einer der modernsten weltweit. Seit 2006 wird das 24 h-Rennen auf dem Dubai Autodrom ausgetragen. Das 24-Stunden-Rennen wird am Samstagmittag um 12 Uhr gestartet und im Livestream auf www.24hseries.com übertragen.

Text und Foto: Michael Sonnick

Patrick Grütter, Daniel Gregor, Christoph Krombach und Benito Tagle (von links) starten in Dubai beim 24-Stunden-Rennen

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.