4.7 C
Börnichen
Freitag, April 19, 2024

Mit Vollgas in Richtung Dakar – was macht eigentlich Mike Wiedemann ?

Nach dem plötzlichen Ausfall bei der diesjährigen Rallye Dakar wurde es still um den jüngsten Dakar Finisher Allerzeiten. Nach dem er sich nach den ersten 3 Etappen in der Top 3 der Marathonwertung etablierte und sogar als jüngster Teilnehmer in der Marathonwertung einen Etappensieg einfahren konnte musste er an Tag 4 das Rennen aufgrund eines technischen Defekts beenden. Und das ganze nicht einmal selbstverschuldet – Wasser im Benzin, das sich vermutlich in den Tanklastern absetzte durch die extremen Temperaturunterschiede die in Saudi Arabien zu der Jahreszeit herrschten.

,,Nach der diesjährigen Dakar brauchte ich erstmal ein paar Monate für mich um das ganze zu verarbeiten. Mir war aber schnell klar, das ich zurück kommen muss und in der Marathonwertung nochmal angreifen werde. ‘‘ 3 Monate nach der Dakar war Mike bereits wieder im Renngeschehen und konnte sich ende April bei der Olympia Rallye in Griechenland seinen ersten Sieg bei einer Rallye sichern.

Außerdem ist er aktuell in der German Cross Country Meisterschaft sehr erfolgreich unterwegs und lieferte sich dort einen heißen Kampf ums Podium mit Fahrern wie Yannik Sprachmüller, Chris Gundermann, Ernest Krispelt und Eddi Hübner. Goldbach musste er allerdings mit einer Rückenverletzung aussetzen. Wie geht es weiter ?

,, Mein Rücken wird langsam wieder besser und ich hoffe das ich bis zum nächsten GCC ende August in Schefflenz wieder fit bin. Derzeit bin ich allerdings fest in der Vorbereitung für die Dakar 2024 bei der ich wieder in der Marathonwertung an den Start gehen werde. Sponsorensuche, hartes Training sowie Bike Aufbau stehen aktuell auf dem Programm. Darüber wird auch in den nächsten Monaten etwas auf dem Weberkanal in Youtube zu sehen sein. Wenn es die Sponsoren zulassen werde ich mitte Oktober bei der Rallye du Maroc an den Start gehen, falls das allerdings nicht klappt werde ich zum trainieren hinfliegen. Zusätzlich werde ich mit meinem Kumpel Maxi Schek ende Oktober noch bei dem Gotland Grand National an den Start gehen – Just for Fun‘‘

Mike wird also im Januar 2024 bereits zum 3 mal mit nur 25 Jahren bei der härtesten Motorsport Veranstaltung am Start stehen.

Foto: Wiedemann

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.