Motocross für Genießer Bei der Talkessel Classics wird die MX-Historie wieder lebendig

Nur vier Wochen nach dem großartigen LIQUI MOLY MXGP of Germany 2022 im Teutschenthaler Talkessel gibt es an gleicher Stelle einen weiteren wahren Motocross-Leckerbissen. Am Samstag, dem 9. Juli, steht die Talkessel Classics auf dem Programm, bei der Liebhaber des historischen Motocross wieder voll auf ihre Kosten kommen werden.

Zur diesjährigen fünften Ausgabe der Talkessel Classics liegen aktuell Nennungen von über 150 Fahrern aus ganz Europa vor, die mit schönen älteren Motorrädern den klassischen Motocross-Sport leben. Vertreten sind neben Piloten aus dem Gastgeberland Belgier, Dänen, Finnen, Briten, Niederländer, Österreicher, Schweizer, Tschechen und Ungarn.

Neben der interessanten Technik aus vergangenen Tagen werden zur Ein-Tages-Veranstaltung auch wieder viele namhafte Fahrer von früher erwartet und ihr nicht verlerntes Können zeigen. Die prominentesten Teilnehmer sind die Ex-WM-Piloten Peter van den Nieuwenhof aus den Niederlanden sowie die Österreicher Michael Staufer und Oswald Reisinger sein. Auch der Belgische Meister Jan Geboers, der Bruder vom fünffachen Weltmeister Eric sowie dem langjährigen Suzuki-Teamchef Sylvain, ist wieder am Start. Den MSC Teutschenthal vertreten Steffen Teubner, Helge Mühlig, Michael Lohse, Toni Hoffmann.

Gefahren wird in den Klassen Classic, Twinshock, EVO und Super EVO. Diese Klasseneinteilung hat sich bewährt und auf Grund der Zusammenarbeit des MSC Teutschenthal mit zwei Veranstaltern in Österreich und Tschechien, die in Schwanenstadt bzw. in Stribro ganz ähnliche Klassik-Events ausrichten, kann sogar ein Gesamtpreisgeld ausgeschrieben werden. Die Talkessel Classics ist dabei die zweite der drei Veranstaltungen zum Europa Cup.

In der Klasse Classic sind Motorräder mit einem Baujahr vor dem 1. Januar 1974 startberechtigt, an denen keine maßgeblichen Veränderungen vorgenommen werden dürfen. Die Klasse Twin Shock vereint Motorräder mit zwei Federbeinen, Luftkühlung, Trommelbremsen sowie herkömmlicher Gabelbauart. Die Klasse EVO ist für Motorräder bis Modeljahr 1990 und die Super EVO bis Baujahr 1995 gedacht.

Der Event für historische Motocross-Maschinen beginnt am 9. Juli 8:30 Uhr mit den freien Trainings aller Klassen, an die sich ab 10:15 Uhr die Zeittrainings anschließen. Die Rennaction mit je zwei Läufen pro Klasse startet dann ab 13:00 Uhr. Unmittelbar nach dem letzten Rennen werden ab 18:00 die Sieger und Platzierten geehrt.

Der Eintritt kostet für Vollzahler 10 Euro, Kinder bis elf Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Infos gibt es unter: www.msc-teutschenthal.de und www.classicmxteutschenthal.de.

Grobzeitplan                     
Training:                                  ab 08:30 Uhr          
Rennen:                                  ab 13:00 Uhr          
Siegerehrungen:                     ab 18:00 Uhr

Ticketpreise

Vollzahler (ab 12 Jahre):         10,00 €

Kinder (bis 11 Jahre):               frei

Text: Thorsten Horn

Foto: Holger John

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.