MICHAEL MOSIMAN UND GASGAS WERDEN ERSTMALS 250SX-SIEGER IN SAN DIEGO!

Er hat es geschafft! Mit einer makellosen Leistung in der dritten Runde hat Michael Mosiman seinen ersten AMA Supercross-Sieg auf der MC 250F errungen! Ganz zu schweigen davon, dass es der erste Sieg von GASGAS Factory Racing in der 250SX-Klasse ist. Und was gibt es für einen besseren Ort zum Feiern als unser nordamerikanisches “Heimatrennen” in San Diego! Troy Lee Designs/Red Bull/GASGAS Factory Racing Teamkollege Justin Barcia wurde nach einem Sturz im Main Event nur Neunter, liegt aber immer noch auf dem vierten Platz in der 450SX-Gesamtwertung.

Mosiman hat schon lange auf seinen ersten Sieg in der 250er-Klasse hingearbeitet. Nach einem starken dritten Platz in der Gesamtwertung qualifizierte sich Mosiman mit einem Start unter den ersten Drei für das Hitzerennen. Er setzte sich schon früh an die zweite Stelle und machte sich auf den Weg, um die Führung zu übernehmen, was mit einem knappen zweiten Platz endete.

Der Start zum Hauptrennen gehörte ganz Mosiman, der mit einem schönen Holeshot an Bord seiner MC 250F das Kommando übernahm. In der ersten Hälfte des Rennens baute er einen soliden Vorsprung auf, aber der Überrundungsverkehr begann, eine Rolle bei seinem Vorsprung zu spielen. In den letzten Runden des Rennens behielt Mosiman einen kühlen Kopf und sicherte sich den ersten Sieg seiner Karriere in der 250er-Klasse.

Michael Mosiman: “Es ist ein großer Segen, den Sieg zu erringen, und auch, was das jetzt für die Punkte bedeutet. Es fühlt sich großartig an, all die guten Leute, die so lange an mich geglaubt haben, zu belohnen – und ihnen zu beweisen, dass sie Recht hatten, fühlt sich wirklich gut an. Es hat lange auf sich warten lassen, und es war ein langer Weg, aber ich bin einfach begeistert, dass ich es geschafft habe. Ich kann meinem Team nicht genug danken!”

Für Barcia war es eine lange Nacht, aber er ging mit einem Lächeln im Gesicht aus dem Rennen, da er wusste, dass er immer noch im Kampf um die Meisterschaft dabei ist. Mit einem fünften Startplatz im Vorlauf lag Barcia schon früh unter den ersten Drei. Er setzte sich an die zweite Position und kämpfte die meiste Zeit des Rennens hinter dem Führenden, wurde aber kurz vor der Ziellinie überholt und beendete das Rennen auf dem dritten Platz.

Im Hauptrennen fand sich Barcia nach dem Start außerhalb der Top-10 wieder, aber er drehte ein paar Runden und lag schon früh auf Platz 10. Obwohl er zu Boden ging, konnte er sich wieder aufrappeln und kämpfte sich bis auf den neunten Platz vor.

Justin Barcia: “San Diego ist ein Wrap und ehrlich gesagt war es für einen schlechten Tag ein guter Tag. Ich hatte einen durchschnittlichen Start im Hauptrennen, aber ich war gut unterwegs und dann hatte ich einen Sturz. Ich musste mich neu gruppieren und kämpfte mich wieder bis auf den achten Platz vor. Der neunte Platz war definitiv nicht das, was ich erreichen wollte, aber ich habe es gerettet. Ich hatte das Gefühl, dass ich wirklich gut gefahren bin, aber ich war nicht ganz da, wo ich sein wollte. Alles in allem freue ich mich darauf, wieder nach Anaheim zu kommen, einem Ort, der mich gut behandelt, und ich bin bereit, wieder auf das Podium zu fahren!”

Das Troy Lee Designs/Red Bull/GASGAS Factory Racing Team wird am kommenden Samstag, den 29. Januar, in Runde 4 in Anaheim, Kalifornien, wieder an den Start gehen.

Results – 2022 AMA Supercross Championship, Round 3 

450SX – Main Event 1. Chase Sexton (Honda) 26 laps; 2. Eli Tomac (Yamaha) +6.001; 3. Dylan Ferrandis (Yamaha) +7.758 …9. Justin Barcia (GASGAS)

250SX West – Main Event

1. Michael Mosiman (GASGAS) 20 laps; 2. Hunter Lawrence (Honda) +1.361; 3. Christian Craig (Yamaha) +25.109 … 13. Chris Blose (GASGAS)

Championship Standings – After Round 3

450SX 1. Eli Tomac (Yamaha) 59pts; 2. Chase Sexton (Honda) 58; 3. Cooper Webb (KTM) 58; 4. Justin Barcia (GASGAS) 54

250SX West 1. Christian Craig (Yamaha) 73pts; 2. Hunter Lawrence (Honda) 67; 3. Michael Mosiman (GASGAS) 62; 10. Chris Blose (GASGAS) 36

Foto: Align Media

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.