Neuer Audi RS 3 LMS bestreitet FIA WTCR 2021

Audi Sport customer racing perfektioniert den neuen Einsteiger-Tourenwagen RS 3 LMS vor der Auslieferung an die Kundenteams in einem anspruchsvollen Umfeld: Der erst vor zwei Wochen vorgestellte Neuzugang im Modellprogramm von Audi Sport bestreitet mit dem WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup die hochkarätigste und am härtesten umkämpfte TCR-Rennserie weltweit.

„Das gibt uns die Möglichkeit, unser neues Modell auf unterschiedlichen internationalen Rennstrecken und unter größtem Wettbewerbsdruck zu erproben. Erst dann liefern wir das Modell in der zweiten Jahreshälfte an Kundenteams in aller Welt“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. Beim Team fiel die Wahl auf Comtoyou Racing aus Belgien. „Die Mannschaft von Jean-Michel Baert kennt unsere Produkte seit 2017, hat damit internationale Rennen und Titel gewonnen und ist ein Team der ersten Stunde in der FIA WTCR“, so Reinke weiter. Die Mannschaft aus Waterloo nahe Brüssel, deren Renneinsätze François Verbist leitet, setzt exklusiv vier neue Audi RS 3 LMS ein. Im Vorjahr gewann sie die TCR Benelux, die TCR Europe sowie den WTCR – FIA World Touring Car Cup for Rookie Drivers mit Audi.

Mit Frédéric Vervisch und Nathanaël Berthon stellt Audi Sport zwei Fahrer für das Programm, zwei Privatfahrer benennt das Team zu einem späteren Zeitpunkt. Der Belgier Vervisch bestreitet mit Audi Sport diverse GT3-Programme. 2019 hat er die 24 Stunden in Dubai und auf dem Nürburgring im Audi R8 LMS gewonnen und 2018 sowie 2019 die FIA WTCR im Audi Sport Team Comtoyou bestritten. „Er ist ein erfahrener, technisch versierter und zuverlässiger Pilot. Damit ist er der ideale Entwicklungsfahrer für unser neues Auto“ sagt Reinke. „Ihm stellen wir unsere Neuverpflichtung Nathanaël Berthon zur Seite, der sein Können bereits in vielen Rennsport-Kategorien gezeigt hat.“ Der 31 Jahre alte Franzose ist im Formel-Rennsport bis zum Formel-1-Testfahrer aufgestiegen. Im privaten LMP1-Rennwagen hat er einen vierten Platz bei den 24 Stunden von Le Mans erreicht, war 2018 sowie 2020 in der FIA WTCR mit der ersten Generation des Audi RS 3 LMS am Start und hat damit im Vorjahr ein Rennen gewonnen.

Die Saison 2021 der FIA WTCR beginnt am ersten Juni-Wochenende gemeinsam mit dem 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife des Nürburgrings. Bis November umfasst der Kalender insgesamt acht Renntermine in Europa und Asien, darunter die Stadtkurs-Klassiker in Vila Real (Portugal) und Macau (China). 


Foto: Audi MediaCenter Communications Audi Sport customer racing / Bildagentur Kräling

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.