13.5 C
Börnichen
Dienstag, Juni 18, 2024

Motocross-WM Teutschenthal – was, wann, wo, wer und wie-Fakten zum LIQUI MOLY MXGP of Germany am 1. und 2. Juni

Der LIQUI MOLY MXGP of Germany 2024 steht nun unmittelbar bevor und wird auch in diesem Jahr das absolute Motocross-Highlight in Deutschland sein. Nicht nur rein sportlich, weil dieser mit dem höchsten internationalen Prädikat ausgestattet ist, sondern auch, weil das Drumherum mit tollen Programmpunkten wieder gewaltig sein wird und das Rennwochenende zum unvergesslichen Erlebnis macht.

Der LIQUI MOLY MXGP of Germany ist der achte Lauf zur Motocross-Weltmeisterschaft 2024. Diese umfasst insgesamt 20 Veranstaltungen, womit ein neuer Rekordwert erreicht werden wird.

Die deutsche WM-Runde geht am 1. und 2. Juni, wie in den ganzen letzten Jahren, auf der Rennstrecke „Teutschenthaler Talkessel“ über die Bühne und wird im Auftrag des WM-Promoters Infront Moto Racing wieder vom ortsansässigen Motorsport-Club, dem MSC Teutschenthal, mit seinen fleißigen ehrenamtlichen Helfern in die Tat umgesetzt.

Gefahren wird in fünf Klassen. Im Mittelpunkt des Interesses stehen natürlich die beiden WM-Klassen, die Top-Kategorie MXGP sowie die „kleine“ WM-Klasse MX2 der bis maximal 23-Jährigen. Während in der MXGP Zweitakt-Motorräder mit 175 bis 250 ccm Hubraum sowie Viertakter mit 290 bis 450 ccm eingesetzt werden dürfen, ist die MX2 Zweitakt-Maschinen mit 100 bis 125 ccm und Viertaktern mit 175 bis 250 ccm vorbehalten.

Hinzu kommen die drei Rahmenklassen bzw. -serien EMX250 (höchste Europameisterschaftsklasse unterhalb der WM), WMX (Damen-Motocross-Weltmeisterschaft) und MXE (mit Elektro-Bikes ausgetragene Kinder-Klasse).

Bis zum Schließen des Nennungsfensters haben 217 Fahrer und Fahrerinnen ihre Teilnahme angekündigt. Von denen stellt Deutschland mit 39 Startern und Starterinnen naturgemäß die größte Fraktion.

Bevor es am Samstag, dem 1. Juni, auf der 1,590 Kilometer langen Rennstrecke so richtig los geht, gibt es am Freitag-Nachmittag bereits das erste Dröhnen der Motoren. Von 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr sowie von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr gehört zumindest die Startgerade den MXGP- bzw. MX2-Piloten, die dort freiwillig Startübungen vornehmen können.
Am Abend des 31. Mai locken dann das Festgelände und das Festzelt in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke und dem Campingplatz die Fans zur „Mega-90er- und 2000er-Party“.

Der erste Action-Tag (Samstag, 1. Juni) beginnt ab 8:30 Uhr mit den Freien Trainings aller Klassen, wobei den Damen der Vortritt gelassen wird. Während hierbei die erst 16-jährige Niederländerin Lotte van Drunen der große Shooting-Star ist, darf man die nach wie vor beste Deutsche, Larissa Papenmeier, mit Fug und Recht als Dauerbrennerin bezeichnen.
Die WM-Klassen MX2 und MXGP gehen ab 10:30 Uhr bzw. 11:00 Uhr zu ihren ersten Trainings auf den Hartboden-Kurs.
Weiter geht das vollgepackte Programm mit den Zeit- und Starttrainings, an die sich ab 13:45 Uhr das erste Rennen (MXE) anschließt.
Nach den Zeittrainings der WM-Klassen bestreiten die Damen ab 15:00 Uhr ihr erstes Rennen sowie ab 15:45 Uhr auch die EMX250.
Ab 16:35 Uhr kämpfen dann die weltbesten Motocross-Piloten der MX2 sowie anschließend ab 17:25 Uhr der Top-Klasse MXGP in ihren Quali-Rennen um die ersten WM-Punkte des Wochenendes sowie die besten Startplätze für den Sonntag.

Ab 18:00 Uhr folgt dann die beliebte Paddock Show, bei der die Gewinner der MXGP- und MX2-Qualifyingrennen plus die jeweiligen Tabellenleader (sofern nicht ohnehin dabei) den Fans für Autogrammwünsche, Selfies etc. zur Verfügung stehen. Hinzu kommen von der schwarz-rot-goldenen Fraktion Simon Längenfelder, Tom Koch, Maximilian Spies, Henry Jacobi und Larissa Papenmeier.

Wer diese erneut und noch etliche weitere deutsche Fahrer und Fahrerinnen „abgreifen“ möchte, sollte sich anschließend am Racing Club (VIP-Bereich hinter der Stein-Tribüne) einfinden. Dieser wird für die weitere Autogrammstunde öffentlich zugänglich sein. Die teilnehmenden Protagonisten werden auf den Social-Media-Kanälen des Clubs noch bekannt gegeben.

Ab 20:00 Uhr gibt es dann auf dem Festgelände die zweite Party-Nacht. Im Rahmen der Sputnik Spring Break Tour sorgen „Die Plattenpussys“, „Die Genossen Fett“, „Bass Tixx“, „Polypolo“ und „Newcomer“ für stimmungsvolle Unterhaltung.

Der Sonntag (2. Juni) beginnt 9:45 Uhr mit dem zweiten Rennen der WMX sowie den je 15-minütigen Warm ups der WM-Klassen (ab 10:25 Uhr bzw. 10:45 Uhr).
Nach den zweiten Rennen der EMX250 (ab 11:55 Uhr) und MXE (ab 13:15 Uhr) kämpfen die MX2- und die MXGP-Fahrer ab 13:15 Uhr und 14:15 Uhr sowie ab 16:10 Uhr und 17:10 Uhr im regelmäßigen Wechsel um die Heat- sowie letztlich die Grand-Prix-Siege bzw. zumindest um WM-Punkte.

Alles in allem bietet das diesjährige MX-Festival in Teutschenthal wieder ein volles Programm, bei dem kaum Wünsche offen bleiben sollten.

Weitere Infos gibt es unter: www.mxgp-germany.de und www.msc-teutschenthal.de.

Text&Foto: Thorsten Horn

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.