SUNDERLAND BEHÄLT AUF DER VIERTEN ETAPPE DIE FÜHRUNG IN DER ADDC

Noch eine Etappe zu fahren und immer noch an der Spitze der Rangliste! Dank seines beeindruckenden Tempos und einer ordentlichen Portion Kampfgeist und Entschlossenheit hat Sam Sunderland die vorletzte Etappe der Abu Dhabi Desert Challenge 2022 sicher als Neunter beendet und seine Führung in der Gesamtwertung behauptet. Als zweiter Fahrer auf der 243 km langen Prüfung lieferte Sam Sunderland eine hervorragende Leistung ab. Er verlor so wenig Zeit wie möglich auf seine Verfolger und fuhr eine nahezu fehlerfreie Etappe, während er während der knapp über drei Stunden dauernden Fahrt hart an sich arbeitete.

Sam Sunderland: „Der vierte Tag ist geschafft, und ich führe immer noch in der Gesamtwertung, aber es sieht so aus, als ob es an der Spitze sehr eng zugeht, genau wie bei der Dakar. Es war heute wieder eine harte Etappe mit vielen felsigen Pisten und einigen großen Dünen. Ich habe Matthias (Walkner) bei Kilometer 80 eingeholt und bin dann fast den ganzen Tag mit ihm zusammen gefahren – er hat wirklich gut aufgeschlossen, so dass ich selbst ein gutes, solides Tempo halten konnte. Es fühlt sich gut an, so zusammen zu fahren, und um ehrlich zu sein, fühle ich mich im Laufe des Rennens generell viel stärker. Zu Beginn des Rennens fühlte ich mich etwas unruhig, aber in den letzten paar Etappen habe ich meinen Rhythmus gefunden und bin richtig in Schwung gekommen. Ich bin zufrieden mit dem Motorrad und fühle mich körperlich gut für die letzte Etappe, also werden wir sehen, wie es läuft.

Es war hart da draußen – das ist es immer in der FIM Rallye-Raid Weltmeisterschaft – aber als er in der Nähe der Spitze losfuhr, wusste Sam, dass er seinen Kopf einziehen und die Etappe ohne Fehler beenden musste, um seine Rennführung in den letzten Tag zu tragen.

Nachdem er zu Matthias Walkner aufgeschlossen hatte, der am Vortag den ersten Platz belegt hatte, war das Tempo an der Spitze gut genug für Sam, um sich um seine Navigation zu kümmern und eine genaue und sichere Passage durch die anspruchsvolle Wertungsprüfung zu gewährleisten. Der Dakar-Champion von 2022 erreichte das Ziel als Neuntschnellster des Tages und verschaffte sich damit nicht nur eine gute Ausgangsposition für die kurze 209 km lange Abschlussprüfung am Donnerstag, sondern konnte auch seine Führung in der Gesamtwertung behaupten. Da die beiden Führenden nur noch 23 Sekunden trennen, muss Sam auf der morgigen Schlussetappe zurück nach Abu Dhabi noch einmal Vollgas geben.

2022 Abu Dhabi Desert Challenge – Stage 4 Provisional Classification
1. Luciano Benavides (Husqvarna) 3:04:10 
2. Toby Price (KTM) 3:04:42 
3. Pablo Quintanilla (Honda) 3:05:14 
9. Sam Sunderland (GASGAS) 3:09:40

2022 Abu Dhabi Desert Challenge – Provisional Overall Classification [After Stage 4] 
1. Sam Sunderland (GASGAS) 14:33:27
2. Pablo Quintanilla (Honda) 14:33:50 
3. Toby Price (KTM) 14:35:09

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.