3 C
Börnichen
Freitag, April 19, 2024

TROY LEE DESIGNS/RED BULL/GASGAS FACTORY RACING BEENDET ATLANTA SX MIT EINER TOP 5 PLATZIERUNG VON JUSTIN BARCIA

Am Samstag beendete das Troy Lee Designs/Red Bull/GASGAS Factory Racing Team eine positive Woche auf dem Atlanta Motor Speedway mit Runde 15 der AMA Supercross Meisterschaft. Justin Barcia gab auf seiner MC 450F ordentlich Gas und komplettierte die Top-Fünf der 450SX-Klasse. Teamkollege Pierce Brown zeigte auf seiner MC 250F eine unglaubliche Aufholjagd, bis ihn ein Fehler in der letzten Runde kurz vor der Ziellinie auf Platz 14 zurückwarf.

Im Heat startete Barcia von der siebten Position und arbeitete sich noch vor Ende der ersten Runde in die Top-5 vor. In der zweiten Runde überholte Barcia den Vierten und sicherte sich den vierten Platz im Vorlauf. Im Hauptrennen startete er aus den Top-Fünf und fuhr durch das Chaos der ersten Runde, um sich früh auf Platz vier zu setzen. Er nahm den Kampf um das Podium ins Visier und hielt den Druck hoch, aber ein kleiner Ausrutscher führte dazu, dass er in einer Kurve zu Boden ging und von da an musste er für den Rest des Rennens aufholen. Er lieferte sich einen guten Kampf, aber es war nicht genug, um die Top-Drei einzuholen, so dass er das Rennen unter den Top-Fünf beendete.

Barcia: „Ich habe definitiv das Podium verpasst, was schade ist, aber alles in allem habe ich gerettet, was ich konnte. Ich muss es nur auf zwei Rädern halten. Ich freue mich wirklich auf die letzten beiden Rennen in Utah, ich möchte unbedingt noch einen Sieg holen, bevor die Saison zu Ende ist. Zwei Siege wären noch besser, also werden wir in Salt Lake alles geben, volles GasGas!“

In der 250SX West Division brachte sich Pierce Brown gleich zu Beginn des Heat-Rennens in eine günstige Position, als er als Zweiter in die erste Runde ging. Er fuhr ein hartes Rennen und verdiente sich einen wertvollen zweiten Platz für das Hauptrennen. Mit einem sechsten Startplatz im Main Event hatte Brown die Chance, sich in die Top 5 zu fahren, doch er war zur falschen Zeit am falschen Ort und wurde von einem anderen Fahrer in den Whoops überholt. Brown ging zu Boden und musste sich vom letzten Platz zurückkämpfen, wo er sich gegen Ende des Rennens bis auf einen beeindruckenden siebten Platz vorkämpfte, aber ein Missgeschick in der letzten Runde führte dazu, dass er erneut zu Boden ging und schließlich 14. wurde.

Brown: „Das Ergebnis hat es nicht gezeigt, aber mein Fahrstil im Vorlauf und im Hauptrennen war so gut wie schon lange nicht mehr. Ich habe alles auf der Strecke gelassen, um wieder anzugreifen, und bin bis auf den siebten Platz vorgefahren, aber in der letzten Runde geriet ich in der Sandsektion ins Rutschen, stürzte und landete auf Platz 14. Das Ergebnis war nicht annähernd das, was wir wollten oder wozu wir fähig sind, aber das Fahren war wirklich gut, also auf zum nächsten Rennen.“

Das Troy Lee Designs/Red Bull/GASGAS Factory Racing Team reist nun nach Salt Lake City, Utah, zu den letzten beiden Läufen der AMA Supercross Meisterschaft 2021, die am kommenden Samstag, 24. April, beginnen.

Foto: Align Media

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.