Solider siebter Platz auf der 10. Dakar-Etappe für Adrien Van Beveren

Adrien Van Beveren vom Monster Energy Yamaha Rally Team belegte auf der 10. Etappe der Rallye Dakar 2021 einen soliden siebten Platz und setzte damit seine starke Formkurve in der zweiten Woche der Veranstaltung fort. Der Franzose genoss die physische Beschaffenheit der heutigen felsigen Etappe und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge ein Top-10-Resultat. In der vorläufigen Gesamtwertung rückt er zwei Etappen vor Schluss um eine Position auf den neunten Platz vor.

Die 10. Etappe der Rallye Dakar 2021 begann mit einer wunderschönen Landschaft und atemberaubenden Ausblicken auf das Rote Meer, bevor sie nach Osten führte und die Fahrer in die felsige Landschaft schickte, die einen Großteil der 342 Kilometer langen Prüfung ausmachte. Geduld und präzise Navigation sorgten dafür, dass Adrien vor dem morgigen, vorletzten Renntag ein starkes Etappenergebnis einfuhr.

Nach seiner starken Fahrt auf der gestrigen neunten Etappe nahm AVB, bewaffnet mit wachsendem Vertrauen in seine Navigationsfähigkeiten, das felsige Terrain, das einen großen Teil der 10. Mit einer fehlerfreien Fahrt blieb der Yamaha WR450F Rallye-Fahrer bei jedem Wegpunkt in den Top 10. Der 30-Jährige nutzte seine überlegene Fitness, um die Etappe als siebtschnellster Fahrer zu beenden, obwohl er gegen Ende der Prüfung durch Staub behindert wurde. Da die morgige Etappe auf dem bevorzugten Terrain des Franzosen – dem Sand – stattfindet und er eine gute Ausgangsposition hat, ist Adrien gut aufgestellt, um ein weiteres beeindruckendes Ergebnis zu erzielen.

Die 11. und vorletzte Etappe der Rallye Dakar 2021 wird die bisher härteste Prüfung der Rallye sein. Mit einer sehr kurzen Verbindungsetappe ist die 511 Kilometer lange Prüfung die längste der Veranstaltung und bietet eine physisch anspruchsvolle Strecke von fast 100 Kilometern durch Sanddünen. Nach Beendigung der Etappe werden die Fahrer in Yanbu ankommen und sich auf den letzten Wettbewerbstag freuen.

Adrien Van Beveren – Monster Energy Yamaha Rallye Team

“Eine weitere gute Etappe für mich, ich bin wirklich zufrieden damit, wie diese Woche bei der Dakar verläuft. Eine weitere steinige Etappe heute, aber ein gutes Ergebnis auf diesem Terrain gibt mir Zuversicht für die lange Etappe morgen, wo wir viel Sand erwarten können. Der heutige Tag war wirklich anspruchsvoll, sowohl körperlich als auch mental, aber ich mag es so. Gegen Ende der Etappe musste ich etwas nachlassen, weil es so viel Staub gab, aber insgesamt bin ich zufrieden damit, wie der Tag für mich gelaufen ist.”

Alexandre Kowalski – Yamaha Europe Off-Road Racing Manager

“Adrien hat heute eine wirklich konstante und starke Etappe hingelegt. Er hatte eine gute Pace und seine Fitness ist wirklich gut, also war das ein weiterer positiver Tag für ihn und das Team. Morgen wird ein harter Tag, die längste Wertungsprüfung der Rallye, aber mit Adriens Sandfähigkeiten und seiner Fitness sollte ihn das mit einem weiteren starken Ergebnis belohnen. Es sind nur noch zwei Tage bis zum Ziel in Jeddah und wir sind zuversichtlich vor den letzten beiden Renntagen.”

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.

DG Design Shop

ZUM DG DESIGN SHOP