Comtoyou Racing gewinnt mit Audi TCR Europe

In einer kompakten Saison von nur elf Wochen Dauer gewann Comtoyou Racing mit dem Audi RS 3 LMS in der TCR Europe alle drei Meisterschaftswertungen. Beim Finale der hochkarätigsten europäischen TCR-Tourenwagenserie in Jarama genügte Mehdi Bennani im letzten von zwölf Sprintrennen Platz zwei, um die Fahrerwertung mit 28 Punkten Vorsprung für sich zu entscheiden. Der 37 Jahre alte Marokkaner war im Lauf der Saison deutlich konstanter als seine insgesamt 33 Gegner und profitierte von seiner Qualifying-Stärke.

Bennani sammelte in neun von zwölf Rennen Punkte, war zwei Mal von der Pole-Position gestartet und stand drei Mal auf dem Podium. Allein 50 seiner 285 Punkte und damit weitaus mehr als alle anderen Fahrer hat der Audi-Privatfahrer im Qualifying eingefahren. Mit 105 Punkten Vorsprung sicherte sich die Mannschaft von Jean-Michel Baert zudem die Teamwertung der Rennserie. Der Sieg in der Yokohama-Trophy, an der 13 Piloten teilnahmen, ging an seinen Sohn Nicolas Baert. Der 19 Jahre alte Belgier gewann die Klasse als bester Rookie im Audi RS 3 LMS vor seinem marokkanischen Teamkollegen Sami Taoufik. Zugleich schloss Baert seine Tourenwagen-Debütsaison in der Gesamtwertung auf dem beachtlichen dritten Platz ab. Hinzu kommen zwei Erfolge in der TCR Benelux, die sich auf Basis von vier der sechs Läufe der TCR Europe errechnen. Baert hat diese Trophäe vor Bennani und Taoufik gewonnen, während das Audi-Kundenteam Comtoyou auch dort die Teamwertung für sich entschieden hat. Damit sind in dieser Saison weltweit bereits 13 Gesamt- oder Klassentitel an Fahrer und Teams gegangen, die auf den Audi RS 3 LMS vertrauen.

Foto: TCR Europe

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.