DEM Burg: Hamish MacDonald erneut vorn

Nach dem Auftakt in Rehna geht es nun für die DEM Fahrer Schlag auf Schlag weiter. Insgesamt 5 Fahrtage liegen im Oktober vor den Piloten der DEM, die B-Lizenzer haben durch den Lauf in Kempenich sogar noch 6 Wertungen zu absolvieren. Den Auftakt machte heute der erste Tag in Burg. Traditionelle Prüfungen wechselten sich mit neuen Abschnitten ab.Auch die dritte Prüfung vom EM Lauf vor einigen Jahren wurde wieder reaktiviert.

Fast ideale Bedingungen herrschten auf der Strecke, welche für die A-Lizenz 3 Runden plus eine zusätzliche Prüfung auf den Programm stand. Alles schaute auf Hamish MacDonald, denn er war in Rehna weit voraus, wobei viele vermuteten das dies an seiner späteren Startposition lag. In Burg hatten nun alle die gleichen Bedingungen, der Neuseeländer eröffnete sogar viele Prüfungen und überzeugte dennoch. Auf seinen Weg zum Sieg gab er nur 2 Prüfungen ab, diese holte sich Altmeister Dennis Schröter.

Burg
Dennis Schröter

Schröter kam dabei deutlich besser zurecht wie noch in Rehna, denn er wurde deutlich zweiter vor seiner Deutschen Konkurrenz.Sein zusätzliches Training was er sich vorgenommen hatte, hat damit offensichtlich Früchte getragen.

Den dritten Platz auf dem Podest des Championates holte sich Davide von Zitzewitz. Auch Luca Fischeder machte mit Platz 4 einen deutlichen Sprung nach vorn.

Der morgige Tag startet bei ähnlich zu erwarteten Bedingungen bereits 8 Uhr.

Ergebnisse: http://www.zeitnahme-dataservice.de/burg1.2020/main.html

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.