4.6 C
Börnichen
Dienstag, März 5, 2024

Huster und Strauss liefern sich Zweikampf in Dieskau

Wie im Vorjahr präsentierte sich das Nikolausenduro in Dieskau standesgemäß in Weiß gehüllt. Wie im restlichen Bundesgebiet hatte es auch in Dieskau geschneit, und am Renntag herrschten rund -3 Grad. Endurofahrer gelten jedoch, wie bekannt, als besonders robust, weshalb auch dieser Lauf stattfinden konnte. Im Gegensatz dazu mussten in anderen Sportarten rund um München aufgrund anhaltenden Schneefalls Veranstaltungen abgesagt werden.

Rund 70 Teilnehmer stellten sich einer etwa 13 Minuten langen Runde, die Henry Strauss mit einer Zeit von 12:27 am schnellsten umrundete. Strauss führte das gesamte Rennen an, wurde jedoch am Ende nicht der Sieger, da Paul-Erik Huster noch einmal aufdrehte und in der letzten Runde sogar an Strauss vorbeizog.

Beide lieferten sich ein spannendes Duell und erwärmten somit die Herzen der wenigen Zuschauer, die nach Dieskau gekommen waren. Dies erinnerte an die engen Zweikämpfe in dieser Saison bei der DOWATEK HardEnduroSeries Germany. Dies war gleichzeitig das Endergebnis in der Klasse E2.

Die weiteren Klassensieger sehen wie folgt aus:

E1: Matthew Gird

E2: Paul-Erik Huster

E3: Toni Klein

Senioren S40: Daniel Rühle

Senioren S50: Lutz Hering

Junioren: Lasse Woschka

[ Fotogalerie/Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer und des Namens per E-Mail an info@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.