5.6 C
Börnichen
Sonntag, März 3, 2024

Noch mehr Champions: die Zusatzwertungen des ADAC MX Masters

Neben den Fahrerwertungen in den vier Rennklassen ADAC MX Masters, ADAC MX
Youngster Cup, ADAC MX Junior Cup 125 und ADAC MX Junior Cup 85 gibt es zahlreiche
Zusatzwertungen, in denen Fahrer und Teams attraktive Geld- und Sachpreise gewinnen. Wer wird
2023 Sieger in der Red Bull Holeshot Wertung, wer wird Bridgestone „Rookie of the year“ und wer
gewinnt die Teamwertung?

Red Bull Holeshot
Mit einem guten Start schafft man die beste Ausgangslage für ein erfolgreiches Rennen. Die
Schnellstarter des Jahres erhalten ein Jahr Red Bull Getränke und Red Bull übernimmt für sie die
Gebühren für den Startplatz bei den ADAC MX Masters und den Nachwuchsklassen in der folgenden
Saison. In der ADAC MX Masters-Klasse dominierte der Sieger dieser Wertung von 2022, Max Nagl
(D/Honda KMP Racing powered by Krettek) den Saisonauftakt gleich mit allen drei Startsiegen. Tom
Schröder (D/Team 254), Mike Gwerder (CH/WZ-Racing) und Oriol Oliver (E/WZ-Racing) waren beim
Saisonauftakt im ADAC MX Youngster Cup die besten Starter. Im ADAC MX Junior Cup 125 teilten sich
Saku Maniskkamäki (FIN/Strawberryhill Racing) und Maximilian Werner (D/Fantic Factory Team
Maddii) die zwei Sprints um die erste Kurve. Im ADAC MX Junior Cup 85 erzielten Moritz Ernecker
(A/AMX Racing) und Jarne Bervoets (B/Bervoets Racing Team) die Red Bull Holeshots.

GoldFren Last Chance Race
GoldFren beweist ein Herz für die Fahrer im Mittelfeld und spendiert den Gewinnern der Last
Chance-Rennen im ADAC MX Masters, ADAC MX Youngster Cup und ADAC MX Junior Cup 85 einen
Gutschein für je einen Satz Bremsscheiben und Bremsbeläge für ihre Motorräder. In Fürstlich Drehna
hießen die Sieger Leon Rehberg (D/ Rynopower-Germany powered Kaczmarek Motorsport), Victor
Kleemann (DK/HPM Racing) und Bela Ulrich (D/KTM GST Berlin).

Michael Spacek Sonderpreis
Diese Ehrung wurde von Stanislav Spacek, dem Inhaber der Firma Goldfren, ins Leben gerufen, um an
seinen verunglückten Sohn zu erinnern. Mit dieser Auszeichnung werden Personen bedacht, die
durch außergewöhnlichen Einsatz, herausragende Persönlichkeit oder besondere Verdienste auch im
Bereich des Fairplay aufgefallen sind. 2022 ging der Michael Spacek-Sonderpreis an die Familie Leok
und Wilhelm Würtz.

Bridgestone Rookie of the year
Mit der Unterstützung von Reifenhersteller Bridgestone gibt es seit vergangener Saison die „Rookie
of the Year“-Auszeichnung im ADAC MX Junior Cup 85 und 125 für die besten Klassen-Neueinsteiger.
In diesen beiden Nachwuchsklassen werden junge Fahrer über die gesamte Saison beobachtet. Janis
Martins Reisulis (LAT/Hamstra MX Team) und Áron Katona (HU/HTS KTM) haben sich 2022 mit tollen
Leistungen bewährt und dafür von Bridgestone jeweils 500 Euro Bonus erhalten.

Pro Sports Alliance Horizon Award
Die MX-Coaching-Experten der Pro Sports Alliance betreuen nicht nur Spitzenfahrer wie Stefan
Ekerold, sondern bilden auch die Stars der Zukunft aus. Mit dem in der Saison 2023 neu etablierten
Pro Sports Alliance Horizon Award unterstützen sie den bestplatzierten deutschen Piloten der ADAC
MX Junior Cup 125 Jahreswertung mit einer ganzjährigen Trainingsbetreuung für die folgende Saison.

Teamwertung
Beim ADAC MX Masters werden nicht nur die Leistungen der Fahrer ausgezeichnet, sondern auch die
Teams honoriert. In der Teamwertung werden die jeweils besten Ergebnisse eines Teamfahrers pro
Rennklasse zusammengezählt. Damit werden mit einem Gesamtpreisgeld von 10.000 Euro besonders
die Teams unterstützt, die sich in allen vier Klassen engagieren. Nach dem Saisonstart liegt das KTM
Sarholz Racing Team knapp vor KMP Honda Racing powered by Krettek und dem Kosak Racing Team.

Weitere Sachpreise
Viele weitere Sachpreise werden von den Serienpartnern des ADAC MX Masters ausgeschüttet. Von
Weber-Werke gibt es für die Top Drei der Jahreswertung in den Klassen ADAC MX Junior Cup 125
und ADAC MX Junior Cup 85 Motorradhebebühnen, Werkstattwägen und Werkzeugkisten. Ortema
zeichnet jeweils den ersten der drei Nachwuchsklassen mit einem Gutschein für ein hochwertiges
Produkt aus ihrer Produktpalette aus.

Foto: ADAC / Steve Bauerschmidt

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.