Paul-Erik Huster gewinnt den Titel der schnellsten „Nikoläuse“ in Dieskau

Nach 2 Jahren Pause konnte in Dieskau endlich wieder ein Nikolausenduro stattfinden. Die Resonanz war nach den Corona bedingten Ausfällen 2020 und 2021 besonders groß. Trotz tiefsten Winterbedingungen kamen 101 Fahrer in den Offroadpark an die Bundeslandesgrenze zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt genauer zwischen Halle und Leipzig.

Nachdem es bereits am Freitag kräftig geschneit hatte, kamen über Nacht noch einmal einige Zentimeter Neuschnee dazu, dies natürlich passend zum Nikolausenduro.

Über die Renndistanz entwickelte sich die Strecke leider zu einer Schlammpiste, wodurch auch die kleinen Auffahrten anspruchsvoll wurden. Dies spielte in die Karten der Extremendurofahrer, die in der Klasse Enduro 3 gleich die ersten 4 Plätze belegten. Paul-Erik Huster war außerdem der schnellste Fahrer des ganzen Feldes,er gewann auch die beschriebene E3 vor Sören Emmich, Nicolas Trefflich und Nico Hapke.

Der Nachwuchs zeigte aber ebenfalls eine sehr starke Vorstellung, es waren einige Piloten mit 85ccm Maschinen am Start, wo Noah Rübesamen ebenfalls seine Extremenduroqualitäten zeigte.

Ergebnisse

Fotogalerie/Bestellmöglichkeit

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an info@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.