Manuel Lettenbichler ist bereit für die Red Bull Romaniacs

Manuel Lettenbichler von Red Bull KTM Factory Racing ist bereit für die Red Bull Romaniacs Hard Enduro Rallye 2021. Das kultige Event umfasst fünf Tage anspruchsvollen Offroad-Rennsport vom 27. bis 31. Juli und ist die vierte Runde der diesjährigen FIM Hard Enduro World Championship.

Die 18. Ausgabe der Red Bull Romaniacs beginnt mit einer Zeitfahrqualifikation, um die Startreihenfolge für den ersten Offroad-Tag am Mittwoch festzulegen, und verspricht ein klassisches, hartes Rennen zu werden, mit ein paar neuen Überraschungen als Zugabe. Die 18. Ausgabe der Red Bull Romaniacs verspricht ein klassisches, hartes Rennen mit einigen neuen Überraschungen zu werden. 2021 wird die Veranstaltung aufgrund der vielen Kletterpartien, die in den fünf Tagen zu bewältigen sind, Vertical Madness Reloaded” genannt und beinhaltet auch eine Marathon-Etappe, bei der die Teilnehmer am Ende des zweiten Offroad-Tages in den Karpaten übernachten werden. Wie es sich für eine Rallye gehört, ist während der Marathon-Etappe keine Unterstützung von außen erlaubt, so dass die Fahrer sich und ihre Maschinen schonen müssen, um es bis zum Ende des dritten Tages zu schaffen, wo sie wieder mit ihren Teams vereint werden.

Manuel Lettenbichler, der nach seinem zweiten Platz beim dritten Rennen, dem Abestone Hard Enduro, in Topform ist, kommt nach Romaniacs, um sich seinen dritten Sieg in Folge zu sichern. Nachdem er 2019 an der Spitze der Gesamtwertung stand, machte Lettenbichler seinen zweiten Sieg in Folge perfekt, als er beim neu angesetzten Event 2020 den Sieg holte. Nun, da die Veranstaltung wieder an ihrem angestammten Platz im Kalender steht, wird der KTM 300 EXC TPI-Pilot alles daran setzen, seinen Romaniacs-Hattrick zu sichern und hoffentlich die Führung in der FIM Hard Enduro World Championship zu übernehmen.

Manuel Lettenbichler: “Ich bin super aufgeregt, dass wir dieses Jahr zur Romaniacs fahren dürfen. Ich würde sagen, es ist das härteste Rennen des Jahres, aber es ist definitiv eines meiner Lieblingsrennen. Ich freue mich wirklich darauf, wieder in den Bergen zu fahren, das Gelände dort ist hart, aber es macht wirklich Spaß. Das Tempo wird dieses Jahr sehr hoch sein, alle Jungs scheinen in Form zu sein und es gibt einige, die gegen Ende des Rennens um den Sieg kämpfen könnten. Hoffentlich werde ich auch dabei sein und um das Podium kämpfen. Ich habe das Rennen jetzt zweimal gewonnen und deshalb gibt es einen gewissen Druck, es zum dritten Mal zu schaffen, aber mein Plan ist es, das zu ignorieren, da rauszugehen, Spaß zu haben und mein Bestes zu geben. Bei der Romaniacs kann alles passieren, aber wenn alles gut läuft, sollte ich ziemlich nah dran sein.”

Red Bull Romaniacs findet in Sibiu, Rumänien, statt und umfasst fünf Renntage, vom 27. bis 31. Juli.

Foto: Future7Media

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.