Bühne frei für das ADAC Racing Weekend

Die Motorsport Arena in Oschersleben ist am kommenden Wochenende (25. – 27. Juni) Schauplatz des ersten ADAC Racing Weekend. Die neue Plattform spricht Rundstrecken-Rennserien im Bereich des Automobil-Breitensports an, das Wochenende von Oschersleben ist das erste von insgesamt fünf ADAC Racing Weekends in diesem Jahr. Sieben Rennserien mit verschiedenen Rennfahrzeugen von aktuellen GT3- und GT4-Rennfahrzeugen bis hin zu historischen Rennwagen treten in Oschersleben bei insgesamt 16 Rennen an. Zuschauer sind pandemiebedingt nicht zugelassen, alle Rennen werden am Samstag und Sonntag im kostenlosen Livestream auf youtube.com/adac übertragen.

Zentrale Serie beim vom Braunschweiger Auto Touren Club organisierten Auftakt in der Magdeburger Börde wird das GTC Race sein. Die mit verschiedenen GT-Fahrzeugen ausgetragene Rennserie bestreitet pro Wochenende zwei 30-minütige Sprintrennen sowie unter dem Namen Goodyear 60 ein einstündiges Langstreckenrennen. Zwei Sprints über 30 Minuten zeichnen auch die Spezial Tourenwagen Trophy (STT) und den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup aus, während NATC (Norddeutscher ADAC Börde Tourenwagen Cup) Sprint, HAIGO Formel, HAIGO Tourenwagen und der Tourenwagen Junior Cup zehn Minuten kürzere Läufe absolvieren. All diese Klassen treten jeweils zu zwei Durchgängen an, wobei zumeist immer einer am Samstag und einer am Sonntag auf dem Programm steht. Einzig das GTC Race fährt beide Läufe am Sonntag. Zum Abschluss folgt am Sonntagnachmittag das Zwei-Stunden-Rennen der NATC Endurance.

Das ADAC Racing Weekend mit seiner breiten Auswahl verschiedener Serien mit motorsportlicher Vielfalt begeistern. Wer GT-Boliden mag, der wird nicht nur auf GTC Race schauen, sondern auch auf den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, der mit identischen Audi R8 LMS nach GT4-Reglement bestritten wird. In der NATC und im Tourenwagen Junior Cup kommen die Freunde des Tourenwagensports auf ihre Kosten, während die Spezial Tourenwagen Trophy auch GT-Fahrzeuge in ihrem Feld willkommen heißt. Liebhaber des Rennsports aus dem ehemaligen Ostblock können in den beiden HAIGO-Rennserien eine ganze Palette von historischen Formel- und Tourenwagen aus den Jahren 1973 bis 1990 bewundern, die alle in ehemaligen Ostblock-Staaten gebaut wurden.

Die Action auf der Rennstrecke beginnt am Freitag mit dem ersten freien Training des NATC Sprint um 9:00 Uhr und endet am Sonntag mit dem Zieleinlauf der NATC Endurance um 17:40 Uhr. Als erstes Rennen des Wochenendes startet der Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup am Samstag um 13:10 Uhr; zu diesem Zeitpunkt beginnt am Samstag auch der durchgehende Livestream. Einen Tag später kämpft das Feld des GTC Race ab 10:50 Uhr um Siege und Platzierungen, was den Beginn des durchgehenden Livestreams für Sonntag markiert.

Termine ADAC Racing Weekend 2021 (Änderungen vorbehalten)

25.06. – 27.06.2021Motorsport Arena Oschersleben (Braunschweiger Auto Touren Club)
30.07. – 01.08.2021Nürburgring Sprint (MSC Bork)
27.08. – 29.08.2021Assen / Niederlande (RSG Hamburg)
17.09. – 19.09.2021Hockenheimring (ADAC Nordbaden)
15.10. – 17.10.2021Nürburgring Grand Prix (MSC Bork)

Foto: Team Bernhard

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.

ZUM DG DESIGN SHOP