17.4 C
Börnichen
Sonntag, Mai 19, 2024

Porsche Sports Cup Deutschland: Attraktiver Rennkalender, aktualisierte Seriennamen und verändertes Reglement

Wenn der Porsche Sports Cup Deutschland am 1./2. Mai auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg in die neue Saison startet, dürfen sich Teams, Fahrer und Fans auf eine Vielzahl von Neuerungen freuen. So erhalten die verschiedenen Serien neue Namen, mit denen zukünftig eine klare und weltweit einheitliche Struktur innerhalb der Porsche Rennveranstaltungen geschaffen werden soll. Auch kann der im Dezember neu vorgestellte Porsche 911 GT3 Cup in der beliebten Club- und Kundensportserie eingesetzt werden. Insgesamt sechs Events bilden den Rennkalender für die Saison 2021.

Der Hockenheimring Baden-Württemberg ist sowohl Schauplatz für den Auftakt als auch das Saisonfinale. Außerdem geht der Porsche Sports Cup auf dem traditionsreichen Nürburgring und in der Motorsport Arena Oschersleben an den Start. Bei der Veranstaltung auf dem Lausitzring erwarten die Fahrer und Teams erneut spektakuläre Nachtrennen. Ein Auslandsstopp ist zudem auf dem Red Bull Ring in der österreichischen Steiermark geplant. Bei allen Events haben Teams aus den Porsche Markenpokalen die Möglichkeit, den neuen 510 PS starken Porsche 911 GT3 Cup auch im Porsche Sports Cup einzusetzen.

Neu sind ab dieser Saison die Namen der verschiedenen Serien im Porsche Sports Cup Deutschland: Porsche Endurance Challenge (zuvor Porsche Sports Cup Endurance), Porsche Sprint Challenge (zuvor Porsche Super Sports Cup), Porsche Sprint GT (zuvor Porsche Sports Cup), Porsche Drivers Competition Pro (zuvor PZ-Trophy), Porsche Drivers Competition (zuvor PZ-Driver’s Cup) und Introduction to Racetrack (zuvor Porsche Sports Cup Experience) sind die neuen Titel. Die Namen sollen für eine weltweit einheitliche Struktur sorgen.

Auch das Reglement erhält für die 17. Saison Anpassungen. Ab diesem Jahr kommt der Porsche Cayman GT4 Clubsport statt im Porsche Super Sports Cup in der Serie Porsche Sprint GT zum Einsatz. Hintergrund: Im Porsche Sports Cup Deutschland wird es ab der Saison 2023 keine Sprintrennen mehr mit straßenzugelassenen Fahrzeugen geben. Dank der frühzeitigen Eingliederung der Rennversion des Cayman sind somit die Weichen gestellt, um die Serie Porsche Sprint GT zu einer attraktiven GT4-Clubsport-Plattform zu entwickeln.

Veränderungen gibt es auch in der Porsche Endurance Challenge. Ab dieser Saison wird der Langstreckencharakter der Serie geschärft. Anstelle von zwei Rennen über 50 Minuten treten die Teilnehmer in einem 100-Minuten-Rennen an – mit Boxenstopp für Fahrer- und Reifenwechsel sowie zum Nachtanken. Darüber hinaus erhält der 700 PS starke Porsche 911 GT2 RS Clubsport in der Porsche Endurance Challenge und der Porsche Sprint Challenge eine eigene Wertungsklasse.

Nennstart für die neue Saison des Porsche Sports Cup Deutschland ist am Freitag (5. März). Alle Infos rund um die Kundensportserie gibt es zudem auf https://www.porsche.com/porschesportscup-germany/de/ sowie den offiziellen Social-Media-Kanälen auf Facebook (@PorscheSportsCup) und Instagram (@porsche_sports_cup_deutschland).

Rennkalender 2021
01.05./02.05.2021, Hockenheimring Baden-Württemberg
19.06./20.06.2021, Nürburgring
17.07./18.07.2021, Red Bull Ring
14.08./15.08.2021, Motorsport Arena Oschersleben
04.09./05.09.2021, Lausitzring
09.10./10.10.2021, Hockenheimring Baden-Württemberg

Foto: Gruppe C Photography

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.