13.8 C
Börnichen
Montag, Juni 17, 2024

Roczen holt seinen ersten Saisonsieg in Indianapolis

Ken Roczen zeigte in der vierten Runde der AMA Supercross-Serie eine beeindruckende Leistung und holte sich in Indianapolis seinen ersten Sieg im Hauptrennen 2021. Der Sieg des Team Honda HRC Fahrers hält ihn mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze der Titelverfolgung.

Trotz einigem Pech in den vorangegangenen Events ging Roczen mit einer knappen 450SX-Punkteführung in die erste Indy-Runde, und er demonstrierte seinen unerbittlichen Elan, als er in dominanter Manier auf die Spitze des Podiums zurückkehrte. Der Deutsche war während des gesamten Abendprogramms stark und gewann sein Vorrennen, bevor er im Hauptrennen von Platz drei startete. Roczen schob sich schnell auf den zweiten Platz vor und war in einen actionreichen Kampf mit Adam Cianciarulo und Eli Tomac verwickelt, bevor er Sekunden vor dem Ende der Halbzeitflagge die Führung übernahm. Er verlor die Führung kurz, als er von der Strecke abkam, aber er holte sie sich zurück und hielt Tomac bis ins Ziel auf Distanz.

Roczens Teamkollege Jett Lawrence zeigte den ganzen Tag über einen beeindruckenden Speed in der 250SX East Klasse, fuhr die beste Qualifikationszeit und wurde Zweiter in seinem Heat Race. Im Hauptrennen unterlief Lawrence am Start ein Fehler, und kurz darauf musste er anhalten, um einem anderen Fahrer auf dem Mauersprung auszuweichen, was ihn auf Platz 12 zurückwarf. Der junge Australier ließ sich davon nicht beirren und kämpfte sich drei Runden vor Schluss auf den dritten Platz vor. Als er in der letzten Runde versuchte, Christian Craig zu überholen, kollidierten die beiden und kamen von der Strecke ab, wodurch Lawrence im Ziel auf den vierten Platz zurückfiel.

ANMERKUNGEN

  • Die Mitarbeiter des Team Honda HRC kamen am Donnerstagmorgen im Lucas Oil Stadium an und erhielten ihre ersten COVID-19-Tests für die drei Runden in Indianapolis
  • Die erste Media Day Fahrsession für Indianapolis fand am Freitag im Stadion statt, an der die Team Honda HRC Fahrer Ken Roczen und Jett Lawrence teilnahmen.
  • Obwohl Chase Sexton vom Team Honda HRC die erste Runde in Indianapolis verpasste, um seine rechte Schulter weiter zu rehabilitieren, nahm er am Samstagmorgen per Zoom von seinem Zuhause in Florida an mehreren Interviews teil, darunter ein Live-Segment auf ESPN 107.5 FM für die Jeff Rickard und Joe Staysniak Show, ein Interview mit dem Indianapolis Star und Race Day Live. Sexton hofft, für die dritte Indy-Runde zurückzukehren.
  • Roczen fuhr die schnellste 450SX-Zeit im ersten Qualifying und die fünftbeste Zeit insgesamt mit 47,428″. Justin Brayton von Muc-Off Honda fuhr mit 47,808″ die siebtbeste Zeit und die SmarTop/Bullfrog Spas/MotoConcepts Honda Fahrer Benny Bloss, Broc Tickle und Vince Friese belegten die Plätze 16, 17 und 18 mit Zeiten von 48,496″, 48,714″ und 48,817″.
  • Im 250SX East-Qualifying fuhr Lawrence mit einer 47,278″ die schnellste Zeit in der letzten Session. Mitchell Oldenburg von Muc-Off Honda wurde mit 48,473″ Sechster und Joshua Osby von Phoenix Racing Honda Achter.
  • Roczen beendete das zweite 450SX-Heatrace an der Spitze, Tickle wurde Fünfter und Brayton belegte den neunten Platz. In Heat 1 kam Bloss als Achter ins Ziel, während Friese 18. wurde. Lawrence wurde Zweiter in 250SX Heat 2, während Oldenburg und Osby Dritte und Vierte in Heat 1 wurden.
  • Als 450SX-Sieger nahm Roczen an der virtuellen Pressekonferenz nach dem Rennen teil, und am folgenden Nachmittag wurde er auch von der landesweit ausgestrahlten SpeedFreaks Radio Show auf Sirius XM interviewt
  • Nach dem ersten Rennen des Indianapolis Triple-Headers bereiten sich die Fahrer und Teams nun auf Runde 5 vor, die am Dienstag stattfindet, während Runde 6 für Samstag angesetzt ist.
  • Der 450SX-Sieg war der 16. in Roczens Karriere beim AMA Supercross. Der letzte Sieg gelang ihm beim fünften Rennen in Salt Lake City am 14. Juni letzten Jahres.

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.