4.9 C
Börnichen
Dienstag, April 16, 2024

KTM FAHRER ABSOLVIEREN SHAKEDOWN-TESTS VOR DER DAKAR-RALLYE 2021

Das Red Bull KTM Factory Racing-Trio Toby Price, Matthias Walkner und Sam Sunderland hat seine Shakedown-Tests vor der diesjährigen Rallye Dakar erfolgreich abgeschlossen. Zusammen mit Daniel Sanders von KTM Factory Racing in Jeddah wird das Team nun alle administrativen Aufgaben vor dem Qualifying-Prolog am Samstag, 2. Januar, erledigen.

Die diesjährige Rallye Dakar, die im zweiten Jahr in Folge im Nahen Osten stattfindet und ihre 43. Auflage feiert, wird alle Teilnehmer vom ersten Tag an herausfordern. Nach dem kurzen 11 km langen Prolog stehen den Fahrern 12 anspruchsvolle Etappen mit einer Gesamtlänge von 7.646 km bevor, die sie durch einige der härtesten Gegenden Saudi-Arabiens führen.

Mit einer komplett neuen Strecke für 2021 haben die Organisatoren hart daran gearbeitet, ein Rennen zu kreieren, das die Navigationsfähigkeiten aller Teilnehmer weiter testet. Die Durchschnittsgeschwindigkeiten auf den 4.767 km langen Sonderprüfungen werden ebenfalls reduziert, wobei die Etappen voraussichtlich langsameres, technisch anspruchsvolleres Terrain umfassen werden. Im Interesse der Sicherheit wurden für das diesjährige Rennen auch neue Regeln eingeführt, darunter Beschränkungen für die Reifen, ein akustisches Warnsystem, das die Fahrer während des Rennens auf Gefahren hinweist, sowie Airbag-Westen, die ebenfalls Pflicht sind.

Die drei Red Bull KTM Factory Racing-Fahrer verfügen bereits über eine große Menge an Rallye-Erfahrung – alle drei sind ehemalige Dakar-Sieger – zusammen mit dem Wissen, die Dakar im Mittleren Osten zu fahren. Toby Price, Matthias Walkner und Sam Sunderland sind fit und voll motiviert für das bevorstehende Rennen und haben sich starke Ergebnisse zum Ziel gesetzt.

Daniel Sanders von KTM Factory Racing hat in seiner Karriere erst eine Marathon-Rallye bestritten und geht als relativer Rookie in die Dakar 2021. Nichtsdestotrotz hat der Junior-Fahrer des Teams im Vorfeld des Rennens große Reife und Schnelligkeit gezeigt und wird darauf abzielen, die Veranstaltung mit einer soliden Platzierung abzuschließen.

Jordi Viladoms – KTM Rallye Team Manager: „Die Dinge laufen gut hier in Jeddah, es war eine harte Reise für das ganze Team, um hierher zu kommen, mit den verschiedenen Einschränkungen und Tests, aber wir sind jetzt 100% bereit für das Rennen. Der Shakedown verlief äußerst positiv, und obwohl das Terrain nicht ganz so war, wie wir es bei der Rallye selbst erwarten, waren alle Fahrer sofort auf der Höhe und fühlten sich wohl auf ihren Motorrädern. Jetzt müssen wir nur noch die letzten administrativen und technischen Checks erledigen und dann kann es endlich losgehen!“

Nach dem kurzen Prolog am Samstag, 2. Januar, startet die Rallye Dakar 2021 mit der 623 Kilometer langen ersten Etappe am Sonntag, 3. Januar, von Jeddah in Saudi-Arabien. Insgesamt besteht die Veranstaltung aus 12 kompletten Etappen, die eine Strecke von 7.646 km umfassen, wobei das Ziel am 15. Januar ebenfalls in Jeddah liegt.

Foto: Rally Zone – KTM Media Library

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.