Auch der Lauf der MAXXIS HardEnduroSeries Germany in Reisersberg muss verlegt werden – Saison wird bis ins Jahr 2021 verlängert

Erneut hat die Serienorganisation der MAXXIS HardEnduroSeries Germany zusammen mit dem Ausrichter in Reisersberg bis zur letzten Möglichkeit gewartet. Während in anderen Ländern die Saison langsam beginnt, gibt es leider in Deutschland nach wie vor keine besseren Nachrichten zur Durchführung von Enduro Wettkämpfen, wodurch der für den 05.07. geplante Lauf der HESG verschoben werden muss.

Somit verschiebt sich auch das Debüt der Serie in Süddeutschland weiter, allerdings wird an einem Ersatztermin gearbeitet.

Modell 2 wird nun zum Einsatz kommen

Vor ein paar Wochen hatte die Serienorganisation 3 Modelle vorgestellt, wie die Saison begonnen werden kann. Da der Lauf in Reisersberg nun im Juli nicht durchgeführt werden kann, sowie die Termine im Herbst alle belegt sind, wird Modell 2 aktiv. Dies besagt das die Saison aktuell in Meltewitz im September startet und bis in den Frühjahr 2021 verlängert wird. Somit wird auch der Lauf in Crimmitschau wieder in den Kalender rutschen, voraussichtlich als Finale im Mai 2021. Ein weiterer Termin im März 2021 könnte zusätzlich noch dazukommen. Mit 4 noch geplanten Läufen ab September und 3 weiteren im Frühjahr 2021 wäre der Kalender der HESG weiterhin gut gefüllt.

Weiterhin regulär im Plan sind zunächst folgende Termine:

13.09. MelzExdrähm – Meltewitz

10.10. 1. Reetzer HardEnduro

24.10. Tenneco Extreme Enduro Neuhaus-Schierschnitz

31.10. Isegrim Enduro Schwepnitz

Die weitere Terminplanung wird Ende Juni vorgestellt.

Foto: TK420 / Toni Keller

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.