Florian Görner gewinnt beim geschrumpften Programm des EnduroXCross Hamma

In Hamma fand vielleicht das letzte Endurorennen in Deutschland, für längere Zeit statt. Mit großen Auflagen konnte die Veranstaltung in Thüringen noch durchgeführt werden. Obwohl sich der MSC Hamma an allen gehalten hatte, was vorgegeben wurde, kam nach dem Mittag eine neue Meldung. Thüringen hatte entschieden das ab sofort alle Veranstaltungen über 50 Personen der Corona Krise zum Opfer fallen. Jan Hoffmann behielt aber einen kühlen Kopf, wodurch für jede Klasse zumindest ein Lauf durchgeführt werden konnte. Wir wollen aber nicht näher auf das derzeit ohnehin weltweite eingehen und uns lieber auf das sportliche Geschehen konzentrieren.

Nachdem im letzten Jahr Blake Gutzeit die Veranstaltung für sich entscheiden konnte, war das Rennen in diesem Jahr eine deutsche Sache. Obwohl der Südafrikaner beinahe doch teilgenommen hätte, denn durch die Absage vom Superenduro in Lodz bestand die Möglichkeit. In einer schnellen Aktion entschied er und sein Team Grenzgaenger aber, das er lieber im sicheren Südafrika bleibt, dies geschah 3h vor seinem Abflug nach Europa am vergangenen Dienstag.

Hamma

Dennoch war auch heute ein gutes Feld, auf einer perfekten Strecke in Hamma anzutreffen. Nachdem im letzten Jahr Regen und Schlamm war, dominierte heute die Sonne mit immer besser werdenden Bedingungen im Laufe des Tages.

Leon Unger gewinnt Zweitaktklasse

Immer besser in Fahrt kommt Leon Unger. Der Raschauer Youngster sollte in den nächsten Jahren im Auge behalten werden, heute dominierte er schon einmal die Klasse der Zweitaktfahrer. Auf seiner KTM konnte er den gemeinsamen Lauf mit der Viertaktklasse souverän gewinnen. Schon Runde 1 setzte er sich vom Feld ab und zeigte eine überlegte und konstante Fahrweise. Die Viertaktklasse ging an Soeren Emich, und als einige Amazone konnte Lisa Führer das Rennen beenden.

Hamma
Leon Unger

Florian Görner mit Sieg in Prestige

Florian Görner nutzte die Veranstaltung, um vor den vielen Rennausfällen in den nächsten Wochen noch einmal Rennluft zu schnuppern. Allerdings hatte er mit Paul-Erik Huster einen Lokalmatador der ebenfalls eine Top Leistung in den Dreck von Hamma brannte. Zwischenzeitlich konnte er sogar das Rennen anführen, erst gegen Rennende setzte sich Görner von seinem Konkurrenten ab. Eddie Findling komplettierte das Prestige Podest. Ebenfalls im zweiten Lauf über 40 Minuten + 1 Runde war die Seniorenklasse am Start, welche Hendrik Wilk für sich entscheiden konnte.

Ergebnisse: https://speedhive.mylaps.com/Events/1765948

[Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.