12.3 C
Börnichen
Dienstag, Juni 18, 2024

Boris Maillard siegt auch bei der DMX Open in Lugau

Am vergangenen Sonntag, dem 12. Mai, ging es in Lugau bei trockenen Rennbedingungen in die nächsten Runden der Deutschen Motocross-Meisterschaften Open, 125 und 85. Während die Meisterschaftsführenden der drei Klassen jeweils die zwei Wertungsläufe gut absolvierten, hatten einige der Spitzenkandidaten mit Problemen und Verletzungen zu kämpfen. In der Deutschen Motocross-Meisterschaft Open siegte erneut Boris Maillard (stielergruppe.mx Johannes Bikes Suzuki), der die Veranstaltung punktgleich mit dem Tabellenführenden Noah Ludwig (KTM Sarholz Racing Team) abschloss. Paul Neunzling (Gasgas) setzte sich bei der Deutschen Junioren Motocross-Meisterschaft 125 erneut gegen die Konkurrenz durch und baute die Meisterschaftsführung damit weiter aus. Auch Oliver Jüngling (ADAC Hessen Thüringen MX Rookie Team/Kosak Racing Team) setzt seine Siegesserie in der Deutschen Junioren Motocross-Meisterschaft 85 weiter fort und setzt sich an der Meisterschaftsspitze weiter ab.

DMX Open: Showdown zwischen Boris Maillard und Noah Ludwig
Boris Maillard und Noah Ludwig sind derzeit das Maß der Dinge in der DMX Open. Die beiden sicherten sich je einen Laufsieg in Lugau und beendeten den anderen Lauf jeweils auf dem zweiten Platz. Ludwig gewann das erste Rennen deutlich mit über 25 Sekunden Vorsprung vor Maillard und Nico Koch (Becker Racing). Im zweiten Lauf überquerte Maillard knapp vor Ludwig die Ziellinie, während Koch erneut Dritter wurde. Lukas Platt (KTM Sarholz Racing Team) beendete den Tag auf dem vierten Gesamtrang, den er mit den Laufplatzierungen vier und fünf erzielte. Toni Hoffmann (BVZ Racing) komplettierte die Top-Fünf in Lugau mit den Plätzen sieben und vier in den Rennen. Der amtierende Deutsche Meister Tim Koch (Visualz Production) trat nach einem Sturz in der Qualifikation nicht zu den Rennen an.
In der Meisterschaft ist Ludwig der einzige Fahrer, der bislang in jedem Lauf auf dem Podest stand, und baute in Lugau seine Führung deutlich aus. Maillard rückte auf den zweiten Platz vor, gefolgt von Platt, Nico Koch und Tim Koch.

DMX 125: Paul Neunzling siegt erneut
Im ersten Rennen der DMX 125 sicherte sich Finn Lange (KTM GST Berlin Racing/ADAC Hansa MX Junior Team) seinen ersten Laufsieg der Saison. Er bezwang dabei knapp Max Meyer (Meyer Racing – ADAC Nordbayern) und den Tabellenführer Paul Neunzling. Tom Militzer (MX-Vogelwaid) meldete sich nach einem Rennen Pause mit dem vierten Rang vor Julien Kayser (Gasgas) in der Serie zurück. Im zweiten Wertungslauf überquerte Neunzling knapp vor Militzer als Erster die Ziellinie. Meyer fuhr mit dem dritten Platz erneut aufs Podium. Gaststarter Felix Melnikoff (BVZ Racing) platzierte sich als Vierter vor Anthony Caspari (ADAC Hessen-Thüringen). Neunzling gewann die Tageswertung vor Meyer und Militzer. Lange fiel im zweiten Lauf nach einem Sturz aus. Auch der Meisterschafts-Mitfavorit Lennox Willmann (ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt) konnte nach einem Sturz im ersten Lauf keine Punkte einfahren.
Damit geht Neunzling mit einem Vorsprung von 48 Punkten vor Jan-Erik Kettner (ADAC Berlin-Brandenburg) in die zweite Saisonhälfte. Lange, Militzer und Kayser runden die Top-Fünf der Tabelle ab.

DMX 85: Oliver Jüngling erstmals besiegt
In der DMX 85 wurden in dieser Saison erstmals zwei Wertungsläufe anstelle eines Finalrennens ausgetragen. Im ersten Lauf gewann Neo Nindelt (TYC – Team Yamaha Knobloch sponsored by A.T.E.C.), womit erstmals in dieser Saison der Meisterschaftsführende Oliver Jüngling geschlagen wurde. Jüngling beendete den Lauf auf dem zweiten Rang vor Luca Nierychlo (AK Bouw-Hutten Metaal Junior Team), Raphael Hellmuth (ADAC Hessen-Thüringen MX Rookie Team/KTM Sarholz Racing Team) und Hannes Lorenz (Becker Racing by Mefo Sport & Motoroox). Im zweiten Lauf schied Nindelt bereits in der ersten Runde aus. Jüngling gewann das Rennen vor Simon Hahn (Kosak Racing Team/ADAC Pfalz), Hellmuth, Luca Frank (ADAC Hessen-Thüringen/Mefo Racing Sport) und Nierychlo. Damit wurde Jüngling erneut Tagessieger vor Hellmuth, Nierychlo, Hahn und Frank.
In der Tabelle führt Jüngling nun mit einem Vorsprung von 23 Punkten vor Nierychlo, der 21 Punkte mehr als Hahn hat. Hellmuth und Tim Schröter (Sevensevensix) liegen auf den weiteren Plätzen.

Alle Ergebnisse aus Lugau sowie die aktuellen Meisterschaftsstände sind unter dmx-nationals.de zu finden.

Foto: Kai Bracke

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.