3 C
Börnichen
Freitag, April 19, 2024

Monster Energy Yamaha Factory MX2 enthüllt neuen Look für die MX2-Saison 2021

Das Monster Energy Yamaha Factory MX2 Team geht 2021 mit einem aufregenden Drei-Fahrer-Aufgebot auf die Jagd nach dem Ruhm in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft und will sich den MX2-Meistertitel sichern und gleichzeitig Yamahas Titel als MX2-Hersteller des Jahres verteidigen.

Das Monster Energy Yamaha Factory MX2 Team besteht aus den etablierten Renn- und Grand-Prix-Siegern Jago Geerts und Maxime Renaux und wird durch den letztjährigen EMX250-Champion Thibault Benistant verstärkt. Alle drei Fahrer werden in der heiß umkämpften MX2-Serie mit der Yamaha YZ250FM antreten.

Geerts, der sein viertes Jahr in Folge in der MX2 mit dem von Hans Corvers geführten Yamaha-Team bestreitet, gewann die gleiche Anzahl an Rennen wie der spätere Weltmeister 2020, nämlich 14, und bewies damit, dass er den Speed hat, um um die Krone zu kämpfen. Zusätzlich zu seinen 14 Rennsiegen feierte der 20-jährige Belgier auf dem Weg zu seiner zweiten WM-Medaille – 2019 wurde er Dritter und 2020 Zweiter – sechs Grand-Prix-Siege und 12 Mal auf dem Podium.

Renaux sicherte sich die Bronzemedaille und wurde als Jan de Groot Young Rider of the Year in der MXGP ausgezeichnet. Er gewann ein Rennen auf dem Weg zu seinem ersten Grand-Prix-Sieg und stand bei nicht weniger als fünf Gelegenheiten auf dem Podium. Der 20-jährige Franzose ist mit seinem neuen Team bereits vertraut, da er bereits 2015 für das Team gefahren ist – wo sie zusammen den FIM Junior Motocross 125cc-Weltmeistertitel feierten. Nachdem er sein anfängliches Ziel, eine Saison in der MX2 auf dem Podium zu beenden, erreicht hat, hat Renaux in diesem Winter die Extrameile in Bezug auf seine körperliche Vorbereitung zurückgelegt und ist entschlossen, sein ultimatives Ziel, MX2-Weltmeister zu werden, zu erreichen.

Nach einem erfolgreichen Start in seine MX2-Karriere, nachdem er die EMX250-Meisterschaft mit acht Rennsiegen und sechs Rundengewinnen dominierte, gab Benistant am Ende der Saison 2020 sein Grand-Prix-Debüt. Der 18-Jährige beeindruckte sofort mit zwei Top-Drei-Platzierungen im Rennen und einer Top-Fünf-Platzierung in der Gesamtwertung während der drei Rennen, die er in Belgien und Italien bestritt. Nachdem er sich in den letzten zehn Jahren in den eigenen Reihen entwickelt hat, hat sich der junge Franzose seinen Platz im Monster Energy Yamaha Factory MX2 Team verdient und ist bestrebt, 2021 als einer der stärksten Rookies in die MX2-Serie einzusteigen.

Während die Vorsaisonrennen schnell näher rücken, freut sich das Monster Energy Yamaha Factory MX2 Team darauf, seinen Look für 2021 zu enthüllen. Das starke neue und aufgefrischte Set-up des Teams bestätigt die Verlängerung der Partnerschaft mit zwei der erfolgreichsten Bekleidungs- und Schutzmarken im Motocross, Troy Lee Designs und Alpinestars.

Das Monster Energy Yamaha Factory MX2 Team wird 2021 zum ersten Mal bei der Internationali d’Italia Motocross Championship antreten, die voraussichtlich am 28. Februar in Riola Sardo, Sardinien, stattfinden wird.

Jago Geerts

„Die Off-Season läuft wirklich gut. Wir lassen es noch ziemlich ruhig angehen, weil wir noch zwei Monate vom Start der Meisterschaft entfernt sind, aber ich fahre dreimal pro Woche. Ich habe 2020 eine Menge gelernt. Ich habe gelernt, dass die Saison lang ist und man die ganze Saison über konstant sein muss, und ich habe auch gelernt, dass alles zu 100 Prozent mit dem Motorrad und mit mir selbst stimmen muss, sonst ist es zu einfach, Fehler zu machen. Ich habe an diesen Dingen gearbeitet und ich fühle mich bereit, wieder um den Titel zu kämpfen. Den Speed hatte ich schon 2020, ich muss nur ein bisschen schlauer und konstanter sein und wenn ich das schaffe, habe ich eine gute Chance auf den Titel.“

Maxime Renaux

„Meine Wintervorbereitung läuft bis jetzt gut. Wir haben viel körperlich trainiert, nicht so viel gefahren, aber wir sind jetzt in Sardinien und beginnen, mehr auf dem Motorrad zu fahren. Wir haben gute Bedingungen auf Sardinien, gutes Wetter und gute Strecken, auch das Team arbeitet mit mir und dem Motorrad, also läuft alles gut. Ich fühle mich wirklich gut mit dem Team und bin wirklich glücklich. Ich fühle mich auf jeden Fall bereit für die Saison 2021. Ich muss noch an einigen Dingen arbeiten und mehr Zeit auf dem neuen Motorrad verbringen. Ich habe mein Ziel für 2020 erreicht, im letzten Jahr mit dem dritten Gesamtrang auf dem Podium zu stehen, also ist mein Ziel für 2021, besser abzuschneiden als das. Wir wollen den Titel holen; jeder arbeitet darauf hin. Das ist das Hauptziel; dafür gibt es keinen Druck. Es ist einfach etwas, das ich erreichen möchte. Es ist mein Traum. Dafür werde ich alles tun.“

Thibault Benistant

„Meine Wintervorbereitung läuft wirklich gut und ich bin sehr stolz darauf. Ich genieße jeden Moment auf meinem Yamaha-Werksbike, der YZ250FM. Ich genieße die Zeit mit meinem Trainer und mit allen Teammitgliedern. Ich kann die Saison 2021 kaum erwarten. Es ist mein erstes Jahr in der MX2, ich will einfach so viel wie möglich lernen. Es lastet kein Druck auf mir, also denke ich, dass ich die Leute mit dem, was ich kann, überraschen kann.“

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.