7.9 C
Börnichen
Dienstag, April 16, 2024

Zweiter Platz für Roczen beim AMA Supercross-Saisonauftakt in Houston

Die mit Spannung erwartete AMA Supercross-Saison 2021 begann am Samstag im NRG Stadium in Houston, wo Ken Roczen vom Team Honda HRC mit seiner Werks-CRF450R den zweiten Platz belegte, während Teamkollege Chase Sexton bei seinem 450SX-Debüt durch Fehler und Pech nur auf Platz 14 landete. Im 250SX-Ost-Rennen zeigte Jett Lawrence auf seiner CRF250R einen guten Speed und kam als Sechster ins Ziel.

Kurz nachdem das Gatter für das 450SX-Hauptrennen gefallen war, arbeitete sich Roczen durch die Top Fünf bis auf den zweiten Platz vor, mit noch über 17 Minuten auf der Uhr. Der Deutsche blieb dicht an dem führenden Justin Barcia dran, bevor er etwa fünf Minuten vor Schluss Druck machte und drei starke Überholversuche unternahm. Letztendlich entschied er sich, es nicht zu erzwingen und begnügte sich mit dem zweiten Platz. Sexton zeigte seinen Speed bereits im ersten Training, doch im Hauptrennen tat sich der Rookie schwer, hatte einen schlechten Start und stürzte dann, als er durch die Gruppe kam. Am Ende spiegelte sein 14. Platz sein Können nicht richtig wider.

Lawrence zeigte in der 250SX-Klasse den ganzen Tag über einen tollen Speed. Er fuhr die beste Qualifikationszeit in der 250SX East und wurde Dritter in seinem Heat-Race, aber unglückliche Fehler im Hauptrennen hinderten ihn daran, als Sechster ins Ziel zu kommen.

ANMERKUNGEN

-Als sich die Off-Season dem Ende näherte, hatten die Teams und Fahrer verschiedene Möglichkeiten, sich neu zu gruppieren. Im Fall des Team Honda HRC trainierte Jett Lawrence in Südkalifornien, während Ken Roczen und Chase Sexton in den letzten Monaten zwischen Florida und Kalifornien hin- und hergereist waren. Alle drei waren in der Lage, mehrere Wochen auf Hondas Teststrecke in Corona, Kalifornien, zu fahren.

-Als es an der Zeit war, nach Houston zu fahren, kamen die meisten vom Team Honda HRC am Mittwoch vor dem Renntag an. (Roczen reiste stilvoll mit einem gecharterten Flug.) Lawrence schlief noch einmal in Florida, bevor er am Donnerstagmorgen nach Texas flog.
Beide Team-Trucks waren bereits am Dienstag in Houston eingetroffen, und die Mechaniker begannen am Donnerstag mit der Arbeit im Fahrerlager, während das Setup am Freitag stattfand. Die Trucks werden bis zur 3. Runde an der gleichen Stelle stehen.

-Einschließlich der Fahrer, Mechaniker, des Managements und des PR-Personals hat das Team Honda HRC einen 20-köpfigen Stab in Houston zur Verfügung. Alle planen, für die Dauer der ersten drei Runden zu bleiben.

-Jeder, der an der Veranstaltung teilnahm, musste sich auf COVID-19 testen lassen. Schnelltests wurden an einer Drive-Through-Station außerhalb des NRG-Stadions durchgeführt, und das Personal des Team Honda HRC unterzog sich den ersten Tests am Donnerstag. Eine zweite Testrunde wird für die Teilnehmer der dritten Runde erforderlich sein, da alle Teilnehmer alle sieben Tage getestet werden müssen. Für jede Runde müssen alle Teilnehmer einen Gesundheitstest absolvieren, bevor sie das Veranstaltungsgelände betreten dürfen. Auf dem Gelände des NRG-Stadions besteht Maskenpflicht. Jeder ist angehalten, große Menschenansammlungen zu meiden und während des gesamten Aufenthalts in jeder Stadt Distanz zu üben.

-Am Donnerstagabend nahmen Roczen, Sexton und Lawrence an den SX Media Sessions teil, bei denen die Aktiven für das Fernsehen und andere Zwecke gesammelt wurden. Während eines zweistündigen Zeitfensters durchliefen die Fahrer des Team Honda HRC einzeln die Stationen, die TV-Heldenaufnahmen, TV-Interviews, Fotos, Green Screen und digitale/soziale Interviews beinhalteten.
Am vergangenen Montag (vor der Reise nach Texas) nahmen Roczen, Sexton und Teammanager Erik Kehoe an einer von Feld organisierten virtuellen Pre-Race-Pressekonferenz via Zoom teil, und Lawrence nahm am Dienstag an der 250SX-Version teil. Als Podiumsfinalist nahm Roczen auch an einer ähnlichen Pressekonferenz nach dem Rennen am Samstagabend teil.

-Runde fand am Freitagabend statt, ebenfalls via Zoom, und wurde für die anschließende Veröffentlichung auf YouTube aufgezeichnet. Diese Prozedur wird für die restlichen Runden fortgesetzt. Am Freitagnachmittag nahmen die Fahrer des Team Honda HRC am Medientag der ersten Runde teil, bei dem Elite-Athleten in beiden Klassen auf die Strecke gingen, während B-Roll-Material gesammelt wurde. Interviews mit Athleten oder Teams waren vor Ort nicht erlaubt und wurden stattdessen virtuell nach Bedarf durchgeführt.

-Team Honda HRC Testfahrer Trey Canard nahm ebenfalls an den Aktivitäten vor dem Rennen teil. Als Vorstandsmitglied der United States Motorcycle Coaching Association (USMCA) nahm Canard am Samstagnachmittag an Race Day Live teil, um über die Bedeutung einer korrekten Motorradschulung zu sprechen.

-Roczen und Sexton nahmen beide an der Eröffnungszeremonie am Samstagabend teil.
Das Team Honda HRC beherrschte das 450SX-Qualifying, wobei Sexton die schnellste 450SX-Gesamtzeit (44,006″, in der letzten Session) und Roczen die schnellste Runde in der Morgensession (44,230″) und die viertbeste Gesamtzeit (44,370″) fuhr. Die Smartop/Bullfrog Spas/MotoConcepts Fahrer Vince Friese, Broc Tickle und Benny Bloss fuhren mit Zeiten von 45.154″, 45.671″ und 46.159″ auf die Plätze 15, 18 und 20. Muc-Off Honda Fahrer Justin Brayton fuhr die 14. beste Zeit von 44,983″.

-In der 250SX East Klasse fuhr Lawrence die schnellste Zeit mit einer 44,585″ in der letzten Qualifikationsrunde. Mitchell Oldenburg von Muc-Off Honda wurde mit einer Zeit von 45,788″ Neunter, während die Phoenix Racing Honda Fahrer Enzo Lopes und Joshua Osby die Plätze 11 und 12 belegten.

-Im Nachmittagsprogramm machte Roczen da weiter, wo er aufgehört hatte und wurde Zweiter im ersten 450SX-Heat Race, während Sexton in Heat 2 Vierter wurde. Bemerkenswert war auch Braytons fünfter Platz in Heat 1. Tickle und Bloss wurden Neunter und 15. in Heat 1, während Friese Siebter in Heat 2 wurde.

-Lawrence zeigte im ersten 250SX-Heatrace der Saison einen tollen Speed und wurde Dritter, während Osby 19. wurde. In Heat 2 belegten Oldenburg und Lopes die Plätze fünf und 19. Osby würde durch das LCQ wechseln.

-Nach dem ersten Rennen der Saison bleibt den Fahrern und Teams nicht viel Zeit, um sich auf Runde 2 vorzubereiten, die am Dienstag stattfindet, während Runde 3 am Samstag an gleicher Stelle ausgetragen wird. Das Streckenlayout wird zwischen den Runden geändert.

-Die erste Runde der 250SX West wird am 20. Februar in Orlando, Florida, stattfinden, wo Hunter Lawrence vom Team Honda HRC seine Saison beginnen wird. (Aufgrund des ungewöhnlichen Saisonplans, der durch COVID-19-Überlegungen bedingt ist, hat die Geographie wenig Einfluss auf die nominellen Runden der Ost- und West-Region).

Foto: Honda HRC

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.