9.8 C
Börnichen
Donnerstag, Februar 22, 2024

FIM und WESS schließen sich zusammen, um 2021 die FIM Hard Enduro World Championship zu starten

Die Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) und die WESS Promotion GmbH freuen sich, bekannt zu geben, dass sie ihre Kräfte gebündelt haben, um den Hard-Enduro-Sport weltweit weiter zu fördern.

Die „World Enduro Super Series“ wird unter das Dach der FIM gehoben und in die „FIM Hard Enduro World Championship“ umbenannt, mit einer ersten Saison im Jahr 2021.
Ein neues Pro-Class-Reglement, das allen internationalen FIM-Standards entspricht, wird ein Höchstmaß an Transparenz und Fairness für professionelle Fahrer, Teams und Hersteller bieten, die um den offiziellen, weltweit anerkannten Titel des FIM Hard Enduro World Champion kämpfen werden.

Gleichzeitig wird der erfolgsfördernde Charakter der WESS, die aktive Integration von Amateurfahrern, ein inhärentes und bestimmendes Merkmal der Serie bleiben. Die gemeinsame Anstrengung von Amateuren und Profis, die im selben Rennen gegeneinander antreten, wird weiterhin Enthusiasten auf der ganzen Welt anlocken, an den Veranstaltungen der FIM Hard Enduro World Championship teilzunehmen, und so ein langfristiges Wachstum der Meisterschaft sicherstellen.

Nach der Unterzeichnung der Vereinbarung drückte Tony Skillington, FIM CEO, seine Zufriedenheit aus und erklärte: „Ab und zu ergibt sich eine Gelegenheit, etwas sehr Interessantes und Neues im Motorradsport zu machen. Ich bin vollkommen davon überzeugt, dass diese Meisterschaft in Zukunft ein sehr wichtiger Teil des FIM-Kalenders werden wird, und ich bin mehr als erfreut, dass wir endlich einen Vierjahresvertrag für die Förderung einer FIM Hard Enduro World Championship unterzeichnen. Ich schätze auch die Energie und das Engagement, das sowohl die FIM als auch die WESS gemeinsam aufgebracht haben, um an allen Möglichkeiten zu arbeiten, die diese Meisterschaft zu einem Erfolg machen.“

Winfried Kerschhaggl, WESS Promotion GmbH erklärt: „Dies ist eine sehr aufregende Zeit für uns und unseren Sport. Nach einer unglaublich arbeitsreichen Zeit, in der wir die WESS aufgebaut und geformt haben, zahlt sich die Arbeit nun aus. Die letzten drei Jahre haben uns geholfen, die Anerkennung der FIM zu erlangen. Ein besonderer Dank von unserer Seite geht an Tony Skillington, der uns seit Beginn der Gespräche über ein gemeinsames Projekt sehr unterstützt hat. Wir sind bereit, den nächsten Schritt als FIM Hard Enduro World Championship zu machen. Gemeinsam mit der FIM gehen wir mit Zuversicht und Enthusiasmus in das Jahr 2021 und freuen uns auf weitere spannende Rennen.“

FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft 2021 – provisorischer Kalender

Runde 1: Extreme XL Lagares – Portugal, 7/8/9 Mai
Runde 2: Red Bull Erzbergrodeo – Österreich, 3./4./5./6. Juni
Runde 3: TBC – Italien, 10./11. Juli
Runde 4: Red Bull Romaniacs – Rumänien, 27/28/29/30/31 Juli
Runde 5: Red Bull TKO – USA, 13./14.08.15
Runde 6: TBC – Polen, 18/19 September
Runde 7: Hixpania Hard Enduro – Spanien, Oktober 1/2/3
Runde 8: GetzenRodeo – Deutschland, 29./30. Oktober

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.