Sportler des ADAC Sachsen trotz Corona erfolgreich

Durch die Corona-Pandemie verzeichneten auch die sächsischen Motorsportler und Motorsportlerinnen außergewöhnliche Einschränkungen im Trainings- und Wettkampfbetrieb. Aufgrund der Infektionsschutzbestimmungen war über lange Zeiträume kein normaler Trainingsbetrieb oder nur Individualtraining möglich. Für die 48 Ortsclubs des ADAC Sachsen e.V., von denen etwa 40 ein motorsportliches Profil haben, war die Saison 2020 alles andere als normal. Rund zwei Drittel aller Prädikatswettkämpfe mussten ausfallen oder verschoben werden. Dank der aufopferungsvollen und ehrenamtlichen Tätigkeit der Ortsclubmitglieder, konnten trotzdem 23 Veranstaltungen mit nationalem oder internationalem Prädikat sowie knapp 20 prädikatsfreie Events durchgeführt werden. Neun sächsische Motorsportler haben sich an den nationalen und internationalen Veranstaltungen besonders ins Zeug gelegt und werden vom ADAC Sachsen als erfolgreichste Motorsportler 2020 geführt.

Und da 2020 deutlich anders ist, findet auch die traditionelle Sportler-Ehrung des ADAC Sachsen im Januar 2021 nicht statt. Im Rahmen dieser Ehrung, seit 1998 in der Neuen Welt in Zwickau, würdigt der ADAC Sachsen seine besten Motorsportler für die Leistungen der jeweils vergangenen Saison. Jedes Jahr sind zu dieser Veranstaltung über 500 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, Teamvertreter und Gäste zugegen. In Zeiten der Corona-Pandemie ist ein solches Event natürlich nicht realisierbar.

2020 überzeugte eine große Anzahl sächsischer ADAC Motorsportler in den durchgeführten nationalen und internationalen Meisterschaften/Cups, und das teilweise mit herausragenden Ergebnissen. Von Enduro über Motorrad-Rundstrecke, bis zum DMSB Schalt Kart Cup und der ADAC TCR Germany, wurden trotz aller Widrigkeiten Top-Platzierungen, Podestplätze sowie Meisterschaftssiege erkämpft.

Das sind die neun erfolgreichsten Motorsportler des ADAC Sachsen:
Dominik Fugel, Chemnitz
 3. Platz ADAC TCR Germany
 3. Platz mit Team Honda ADAC Sachsen in ADAC TCR Germany Team-Wertung
Marcel Fugel, Chemnitz
 5. Platz ADAC TCR Germany
 1. Platz ADAC TCR Germany – Honda Junior Challenge
 3. Platz mit Team Honda ADAC Sachsen in ADAC TCR Germany Team-Wertung
Luca Fischeder, Geringswalde
 3. Platz Int. Dt. Enduro Meisterschaft
 2. Platz Dt. Enduro Meisterschaft, Klasse E2
 2. Platz mit Team ADAC Sachsen 1 in Dt. Enduro Mannschaftsmeisterschaft
Tim Tröger, Plauen
 1. Platz DMSB Schalt Kart Cup
Steffen Albrecht, Großröhrsdorf
 3. Platz Int. Dt. Supermoto Meisterschaft
Lennox Lehmann, Dresden
 1. Platz Int. Dt. Motorradmeisterschaft, Klasse Supersport 300
Max Enderlein, Hohenstein-Ernstthal
 3. Platz Int. Dt. Motorradmeisterschaft, Klasse Supersport 600
Paul Fröde, Hohenstein-Ernstthal
 1. Platz Int. Dt. Motorradmeisterschaft, Klasse Superstock 1000
Freddie Heinrich, Lunzenau
 3. Platz Northern Talent Cup

Der sächsische ADAC, im speziellen die Abteilung „Jugend, Sport und Ortsclub“ und der Vorstand Sport, Peter Weidinger, betreuen aktuell 73 Fördersportler in diversen Serien und Sportarten. Drei Motorsportler mit einer Lizenz des ADAC Sachsen erhalten die Kader-Sportförderung der ADAC Stiftung Sport: Lennox Lehmann und Freddie Heinrich (beide Motorrad-Rundstrecke) sowie Jeremy Sydow/Motocross.

Der Vorstand Sport, Peter Weidinger und die Sportabteilung des ADAC Sachsen möchten sich nochmal explizit bei allen ehrenamtlich Engagierten, den Mitgliedern der ADAC-Ortsclubs, den Unterstützern sowie allen Motorsportlern des ADAC Sachsen e.V. für diese außergewöhnliche Saison 2020 bedanken. Für das Jahr 2021 wünscht der ADAC Sachsen allen vor allem Gesundheit und eine „normalere“ sowie ebenso erfolgreiche Saison.

Foto: Gruppe C GmbH

Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.

DG Design Shop

ZUM DG DESIGN SHOP