Fortsetzung der geplanten Rennen geplant, WESS-Meisterschaft 2020 ausgesetzt

WESS Promotion GmbH möchte Änderungen für die bevorstehende WESS-Meisterschaft ankündigen, bei der für 2020 kein Gesamttitel festgelegt wurde.

Aufgrund der Verschärfung der Einreisebestimmungen für Großbritannien, einschließlich einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne, hat sie die Teilnahme an der vorgeschlagenen Eröffnungsrunde – Hawkstone Park Cross-Country – für die Mehrheit der Fahrer, Medienvertreter einschließlich TV-Produktion und das Organisationsteam praktisch unmöglich gemacht.

Die WESS Promotion GmbH, der Veranstalter der WESS-Meisterschaft, hat daher beschlossen, das Rennen in Hawkstone Park aus dem Serienkalender zu streichen.

Da die drei verbleibenden Veranstaltungen mit immer restriktiveren Reisebeschränkungen konfrontiert sind, ist die Grundlage für eine faire Meisterschaft nun nicht mehr möglich. Folglich ist die logische Entscheidung der WESS Promotion GmbH, die diesjährige Meisterschaft auszusetzen.

Der Rennsport wird fortgesetzt

Dies hat jedoch nur einen indirekten Einfluss auf die geplanten WESS-Veranstaltungen 2020. Unabhängig davon führen alle Organisatoren weiterhin ihre jeweiligen Veranstaltungen durch, angepasst an die Einschränkungen von COVID-19, jedoch ohne WESS-Meisterschaftsstatus.

Dies gilt insbesondere auch für Hawkstone Park am 19. und 20. September. Letztendlich werden die derzeitigen offiziellen Einschränkungen die endgültige Entscheidung der jeweiligen Organisatoren bestimmen. Es wird damit gerechnet, dass sich diese Beschränkungen in den nächsten Wochen verschärfen werden.

Fortgesetzte Unterstützung des Werksteams

Um die Organisatoren und anschliessend das WESS zu unterstützen, bestätigen die Werksteams von KTM, Husqvarna und GASGAS ihre Teilnahme. In Abstimmung mit den jeweiligen nationalen Reisebestimmungen werden Werksfahrer, für die eine Teilnahme möglich ist, anwesend sein.

Diese Einladung und Motivation zur Teilnahme gilt selbstverständlich für alle Nationalmannschaften und privaten Teilnehmer. Und insbesondere an die Werksteams anderer Hersteller, die mit ihrer Teilnahme und den gezeigten Leistungen einen wesentlichen Beitrag zum Aufstieg des WESS zur weltweit anerkanntesten und beliebtesten Enduro-Serie geleistet haben.

Planung für 2021

Die Planung für die WESS-Meisterschaft 2021 ist bereits in vollem Gange. In der optimistischen Annahme, dass die allgemeinen Reisebeschränkungen weniger dramatisch ausfallen werden, stehen acht Veranstaltungen auf dem vorläufigen Kalender, darunter zwei Überseewettkämpfe.

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.