3 C
Börnichen
Freitag, April 19, 2024

Ist die Saalfelder Runde am 14.03.2020 auch für Lizenzfahrer interessant ?

Die Sandgrube in Aue am Berg hat schon so einige Endurowettbewerbe in den letzten Jahrzehnten gesehen, egal ob IGE oder Endurocup es gab immer spektakuläre Scenen. Aue am Berg liegt rund 10 Kilometer von Saalfeld entfernt. Seit 4 Jahren veranstaltet der MC Saalfeld unter neuer Führung nun die Saalfelder Runde, mittlerweile hat sich das Event mit steigenden Starterzahlen etabliert im Rennkalender.

Mit über 100 genannten Fahrern sieht man, das Konzept geht auf, auch ein Grund dafür ist der frühe Renntermin als eines der ersten Events in Mitteldeutschland. Somit ist das Rennen auch für Fahrer aus den DM und Cupklassen Interessant, denn der Auftakt der Deutschen Enduromeisterschaft startet ja bekanntlich eine Woche später in Dahlen. Auch die Streckenbedingungen sollten sich somit gleichen denn neben Sand gibt es Waldbodenanteile in Saalfeld.

Neben den modernen Motorrädern sind auch wieder die Klassiker am Start. Neu wurde die Klasse Quad/ATV ausgeschrieben. Letztes Jahr noch als Testlauf für einige regionale Fahrer durchgeführt, soll diese Klasse nun ein fester Bestandteil der SAALFELDER RUNDE werden.  

In folgenden Klassen kann genannt werden:     

2 Takt, 4 Takt, Senioren 40+, Quad/ATV, Klassik bis Baujahr 1994

Am Veranstaltungstag ist die Maschinenabnahme ab 7.30 möglich. Start zum 1. Lauf ist pünklich um 9.00 Uhr mit den Quads und ATV`s. Ein genauer Zeitplan wird vor der Veranstaltung auf der Facebook-Seite des MC Saalfeld veröffentlicht, dort ist auch der Link zur Nennung zu finden. Der Kontakt ist unter folgender Email möglich: mcsaalfeld@web.de  

Die Podestplätze bei den Klassikern und bei Quad/ATV werden in zwei Wertungsläufen a 45 Minuten ausgefahren. Die modernen Motorräder starten in drei Wertungsläufen a 30 Minuten. Die Fahrzeuge müssen nicht zugelassen sein. Auch Crosser können bewegt werden.

Fotos: Torsten Lerch

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.