DOWATEK HardEnduroSeries Germany: Knapp 150 Einschreibungen – viele alte und auch neue Namen

Seit dem 1. Januar ist die Serieneinschreibung für die DOWATEK HardEnduroSeries Germany 2023 geöffnet. Bereits nach vier Tagen haben sich rund 150 Fahrer in die Serie eingeschrieben, darunter viele bekannte Namen aus den Vorjahren, aber auch neue.

Von den Top 20 des Vorjahres haben sich bereits 11 Fahrer fest eingeschrieben, darunter Marc Wulf, Milan Schmüser und Paul-Erik Huster, die stärksten Verfolger von Vorjahreschampion Kevin Gallas.

Der Vorjahreschampion der Amateure, Sören Emich, wird nun in die PRO-Kategorie aufsteigen und nach eigenen Worten einige Top-10-Plätze erreichen wollen. Bei den Amateuren, die derzeit mehr als 60 Einschreibungen aufweisen und damit den größten Teil der Fahrer ausmachen, wird es auf jeden Fall einen neuen Champion geben.

Ein prominenter Neuzugang ist auch Markus Ludwig, früherer Spitzenfahrer in der Enduro-DM und Gewinner des ECHT Endurocups in der Sportfahrerklasse im letzten Jahr.

Serienmanager Denis Günther zieht nach den ersten Tagen ebenfalls ein durchaus positives Fazit: ‚Mit 150 Einschreibungen aus Deutschland und den benachbarten Ländern liegen wir im Plan. Zwar sind es geringfügig weniger Einschreibungen als im letzten Jahr zur gleichen Zeit, aber aufgrund der aktuellen Krisen auf der Welt und den erhöhten Kosten sind wir dennoch sehr zufrieden. Es gibt auch weiterhin großes Interesse, sodass wir sicherlich an die Fahrerzahlen der letzten Jahre herankommen werden.

Bei den HESG Kids gibt es inzwischen sogar mehr Einschreibungen als in den letzten Jahren. Die Einschreibegebühren von 15 Euro sind für die Nachwuchsförderung nach wie vor gering gehalten, insbesondere bei der nun doppelten Fahrzeit in der 50- und 65 ccm Klasse. Die Einschreibungen sind in allen Klassen unter folgendem Link möglich: www.hardenduro-germany.de/registration-2023/. Wer sich noch eine spezielle Startnummer sichern möchte, sollte sich beeilen. Die aktuelle Einschreibeliste ist immer unter folgendem Link abrufbar: www.hardenduro-germany.de/wp-content/uploads/2023/01/Einschreibeliste.pdf.

Sportity App auch weiterhin das Virtuelle Infoboard

Im Jahr 2020 hatte die HESG aufgrund der Coronavirus-Richtlinien das virtuelle Infoboard in der Sportity App eingeführt. Dieses System hat sich mittlerweile etabliert und wird neben der Serie auch weltweit im Motorsport genutzt, beispielsweise bei der Rallye-Weltmeisterschaft.

Die App ist kostenlos im Google Playstore (für Android) und AppStore (für Apple-Geräte) erhältlich. Nach der Installation muss man das Passwort AC111kfH eingeben, um alle wichtigen Informationen direkt aufs Smartphone zu erhalten.

Bei der Saison, die am 1. April in Neuhaus-Schierschnitz startet, erhält man dann alle wichtigen Informationen, egal wo man sich im Fahrerlager oder auf der Strecke aufhält.

Aktuelle Informationen der DOWATEK HardEnduroSeries Germany sind immer auf www.hardenduro-germany.de und in den sozialen Medien zu finden.

Foto: Michel238pic/Michel Kuchel

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.