RED BULL GASGAS FACTORY RACING IST BEREIT FÜR DIE RALLYE DAKAR 2023!

Nachdem GASGAS Factory Racing die offizielle Unterstützung von Red Bull für die Saison 2023 erhalten hat, sind unsere Rallye-Helden Sam Sunderland und Daniel Sanders bereit, die Rallye Dakar 2023 in Angriff zu nehmen! Der frischgebackene FIM-Rallye-Weltmeister Sam Sunderland wird auf seinen Red Bull GASGAS Factory Racing-Maschinen antreten, um seinen Dakar-Titel zu verteidigen, während der junge australische Fahrer Daniel Sanders versuchen wird, sich zu beweisen und dem härtesten Dirtbike-Wettbewerb der Welt erneut seinen Stempel aufzudrücken.

Es war ein Jahr mit gemischten Gefühlen für unsere hochkarätigen Rallye-Stars, aber jetzt, wo sich das Jahr 2022 dem Ende zuneigt, bereiten wir uns wieder auf das große Ereignis vor – die Rallye Dakar. Sowohl Sam als auch Daniel, die im vergangenen Januar in Saudi-Arabien ein enormes Tempo an den Tag legten, haben in diesem Jahr eine sehr unterschiedliche Saison erlebt, aber beide sind zu 100 % entschlossen, die 45. Auflage des legendären Rennens zu genießen und ihr Bestes zu geben.

Sams Sieg bei der Rallye Dakar 2022 war der Beginn eines äußerst erfolgreichen Jahres für den Briten. Nach der Dakar reiste er zum zweiten Lauf der Weltmeisterschaft in die Vereinigten Arabischen Emirate, wo er mit einem weiteren überzeugenden Sieg seine Autorität unter Beweis stellte.

Ein Top-Fünf-Ergebnis bei der Rallye du Maroc brachte Sunderland in Reichweite seines zweiten Weltmeistertitels in seiner Karriere. Und mit einer weiteren starken Leistung bei der letzten Runde in Spanien, wo der RX 450F-Pilot einen weiteren berechneten fünften Platz belegte, war der Job erledigt und Sam wurde zum FIM World Rally-Raid Champion 2022 gekrönt.

Jetzt, wo er bereits tief in seinem Trainingsprogramm steckt und sich auf die große Aufgabe konzentriert, die vor ihm liegt – seine Titelverteidigung bei der Rallye Dakar – ist sich Sam der Herausforderung, die ihn erwartet, voll bewusst. Aber wie immer wird der zweifache Dakar-Sieger alles geben und hart um den Sieg bei der härtesten Rallye der Welt kämpfen.

Mit seiner unbestreitbaren Geschwindigkeit, vor allem in den Dünen der ersten Woche der Rallye Dakar 2022, war Daniel Sanders auf dem besten Weg, um einen Podiumsplatz zu kämpfen. Enttäuschend war, dass der Sturz, der ihn aus dem Rennen warf, einen Bruch des Ellbogens und des Handgelenks zur Folge hatte – Verletzungen, deren Heilung leider länger dauerte als erwartet. Obwohl er im Laufe des Jahres mehrere zusätzliche Operationen benötigte, ist Sanders nun fast wieder vollständig fit und hat erneut den Erfolg bei der Dakar im Visier.

Nach zwei Etappensiegen bei der Rallye 2022 geht Daniel mit mehr Erfahrung und einem besseren Verständnis für das schwierige Terrain in die bevorstehende Dakar, aber auch mit den Fähigkeiten und dem Selbstvertrauen, die erforderlich sind, um die Etappen während des zweiwöchigen Rennens zu eröffnen. Mit wenig Druck auf den Schultern wird Sanders versuchen, die Dinge auf seine eigene Art und Weise zu verändern, wenn die Startflagge in etwas mehr als einem Monat fällt.

Sam Sunderland: „Diese Saison war unglaublich. Das Doppelte zu erreichen – den Dakar-Sieg und die Weltmeisterschaft – war unglaublich. Es hat viel Arbeit gekostet, sowohl von mir als auch vom gesamten Team, aber es hat sich massiv ausgezahlt. Jetzt, vor der Dakar 2023, weiß ich genau, was es braucht, um zu gewinnen. Als ich das Rennen 2017 zum ersten Mal gewann, setzte ich mich selbst unter großen Druck, ein Jahr später erneut zu gewinnen. Das Rennen 2023 wird eines der härtesten aller Zeiten sein, und ich mache mir keine Illusionen darüber, was das bedeutet. Mein Plan ist es, da rauszugehen und es zu genießen, jeden Tag so zu nehmen, wie er kommt, und zu versuchen, während der gesamten Veranstaltung ein gutes Tempo zu halten. Hoffentlich sind wir am Ende der zwei Wochen in einer guten Position, um wieder um die Spitzenplätze zu kämpfen.“

Daniel Sanders: „Nach der diesjährigen Dakar und natürlich dem Sturz auf der siebten Etappe war es ein langes Jahr mit vielen Operationen und dem Versuch, meinen Körper wieder in Form zu bringen. Ich hatte viel Pech mit meiner Genesung und mit Dingen, die nicht so gut verheilt sind, aber zum Glück sieht jetzt alles gut aus und ich konnte wieder auf das Motorrad steigen. Es wird eine Herausforderung sein, eines der härtesten Rennen der Welt zu bestreiten, ohne viel Zeit auf dem Rad zu verbringen. Bis jetzt habe ich mich darauf konzentriert, meinen Ellbogen stark genug zu machen, um die Dakar und den Rest der Saison 2023 zu überstehen. Das Team war großartig, und ich werde immer stärker. Es ist ein wenig entmutigend, dass die Dakar mein erstes Rennen nach einer Saison Pause ist, aber mein Plan ist, es Tag für Tag zu nehmen und hoffentlich im Laufe der Veranstaltung etwas aufzubauen. Es ist ein langes Rennen, aber das Ziel ist es, am Ende gut im Kampf zu sein.“

Norbert Stadlbauer – GASGAS Rallye Team Manager: „Unsere GASGAS-Fahrer haben für das nächste Jahr dank Red Bull einige Flügel an ihren RX 450F-Rallyebikes bekommen. Wir freuen uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit der Marke für die Saison 2023 intensivieren können. Sam Sunderland hat ein unglaublich erfolgreiches Rennjahr hinter sich, trainiert aber bereits hart und freut sich darauf, seinen Dakar-Titel zu verteidigen. Daniel Sanders war die meiste Zeit des Jahres verletzungsbedingt außer Gefecht, aber der junge Australier ist hungrig nach Erfolg und wird bei der Dakar 100 % geben.“

Robert Jonas – Leiter der Abteilung Offroad-Motorsport: „Das GASGAS-Rallye-Projekt war von Anfang an ein großer Erfolg. Und jetzt, nach einer unglaublichen Saison 2022, in der Sam den Sieg bei der Rallye Dakar errang und zum Weltmeister gekrönt wurde, ist es nur passend, dass das Team nun zusätzliche Unterstützung von Red Bull erhält. Mit zwei unglaublich talentierten Fahrern in Sunderland und Sanders haben wir ein Team, das motiviert und sehr fähig ist – eine großartige Mischung aus Erfahrung und Begeisterung. Wir erwarten, dass das Team bei der Dakar wieder um den Sieg kämpfen wird und wünschen allen Beteiligten alles Gute.“

Die Rallye Dakar 2023 beginnt am 31. Dezember 2022 und führt über 14 Etappen durch die Wüste von Saudi-Arabien, bevor sie am 15. Januar 2023 endet.

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.