Auftakt im März – Die Deutsche Enduromeisterschaft präsentiert den Kalender 2023

Lange haben Fahrer, Teams und Fans auf den Kalender der Internationalen Deutschen Enduromeisterschaft warten müssen. Die Wartezeit ist nun vorbei und es kann für das Jahr 2023 geplant werden.

So hält der Kalender auch einige Überraschungen parat, zunächst fehlt der Termin in Burg. Der MSC Burg hatte immer mit einer Zweitagesveranstaltung die Fahne in der DEM oben gehalten, in der abgelaufenen Saison präsentierte man sogar einen neuen Test, nun pausiert man aber im nächsten Jahr.

Unweit von Burg findet aber der Saisonauftakt statt, wie in den letzten Jahren geht es am ersten März Wochenende nach Tucheim. Ende März folgt dann traditionell der Lauf in Dahlen. Eine Neuerung folgt in Neiden, dort findet Ende April erstmal ein Zweitägiges Sprintenduro statt. Erstmal auch für die 2 Liga der Endurofahrer.

Kalender
Erstmals in der DEM gibt es einen Lauf in Neiden

Im Gegensatz zu den letzten Jahrzehnt verkürzt sich nun die Sommerpause, denn Uelsen macht diesmal seinen Lauf im August, ebenfalls als Doppelveranstaltung. Einen Doppelschlag gibt es dann Anfang September mit Waldkappel am 03.09. und Rehna am 09.09. Zum Saisonende folgen Zschopau für die DEM und wie immer Kempenich für die 2. Liga. Der MC Woltersdorf pausiert 2023.

04.03. Tucheim
26.03. Dahlen
29./30.04. Neiden (ohne Damen, Senioren und Super-Senioren)
19./20.08. Uelsen
03.09. Waldkappel
09.09. Rehna
14.10. Zschopau (nur DEM)
22.10. Kempenich (nur DEC)

Foto: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.