Geurts überrascht Görner beim SOC Oberwiera

Endlich präsentierte sich ein Lauf zum Sächsischen Offroadcup ohne dichte Staubschwaden. In Oberwiera gab es für alle Teilnehmer ideale Bedingungen, zwar regnete es kurz vor dem Start des ersten Laufes kurz, aber die Strecke verbesserte sich minütlich und bis zum Nachmittag präsentierte sich der 10 Minuten lange Kurs in Bestform.

Mit über 200 Teilnehmern gab es zudem ein sehr volles Feld und ein gutes Flair wofür auch der MC Oberwiera sein bestes gab. Ein sehr gutes Catering zu moderaten Preisen sorgte zusätzlich für gute Laune bei allen anwesenden.

Sportlich wurde auch einiges geboten. Bei den Senioren setzte sich Tino Bauer gegen Thomas Eleser durch, letzte Woche schied der Amtsberger vorzeitig aus, wodurch er in Tabelle einiges an Boden verlor. Vor dem Finale in Amtsberg am 24.09 bleibt die Meisterschaft nun aber noch offen.

Wer ist Roel Geurts ?

Viele wunderten sich in den ersten Runden des Nachmittagslaufes, denn Florian Görner führte diesmal nicht. Mit Roel Geurts war ein Belgischer Fahrer an der Spitze, der für viele aber unbekannt ist. Normalerweise ist er mehr bei Steilhangrennen zuhause, wo er erst letzte Woche in Andler (Belgien) einen Lauf gewinnen konnte.

In Oberwiera wurde es für den KTM Fahrer letztlich Platz 2 in der PRO Klasse, hinter Florian Görner der gegen Rennmitte die Führung übernehmen konnte.

Stammgast in Oberwiera ist auch Edward Hübner, zusammen mit Hannes Lehmann konnte er sich die Team Proklasse sichern. Zurück von den SixDays präsentierte sich auch Karl Weigelt stark, er fuhr wieder mit seinem Stammteamkollegen Kevin Nieschalk auf Platz 2. Für beide ist dies ein großer Schritt zur Titelverteidigung des Team Titels.

Oberwiera
Karl Weigelt

Der Sächsische Offroadcup hat sein Finale am 24.09.22 in Amtsberg.

FOTOGALERIE / BESTELLMÖGLICHKEIT

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an info@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.