FIM Hardenduro WM: Roof of Africa unter Fragezeichen für 2023

Angesichts der aktuellen Situation rund um das Roof of Africa stellt die WESS Promotion GmbH die Veranstaltung für 2023 in Frage.

Live Lesotho (der Veranstalter der Roof of Africa) gab bekannt, dass sie mit sofortiger Wirkung nicht mehr in die Organisation und das Management der Roof of Africa involviert sein werden. Nach vier erfolgreichen Jahren stand der Vertrag zwischen LORA (Lesotho Off Road Association) und Live Lesotho Ende Januar 2023 zur Erneuerung an. Leider waren die abgeschlossenen Verhandlungen nicht von Erfolg gekrönt.

Winfried Kerschhaggl – FIM Hard Enduro World Championship Manager: „Wir sind von Charan Moore informiert worden und sind uns der Situation bewusst. Da wir unseren Hauptkooperationspartner „Live Lesotho“ für die Roof of Africa verlieren, müssen wir die Einbindung der Veranstaltung in die Meisterschaft vorerst in Frage stellen. Dennoch wollen wir keine Türen verschließen und werden offizielle Schritte bekannt geben, sobald wir weitere Optionen geprüft haben.“

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die WESS Promotion GmbH proaktiv handelt und die notwendigen Anpassungen zum Wohle aller Beteiligten an der Roof of Africa Veranstaltung und der FIM Hard Enduro World Championship vornimmt.

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.