Sherco Festspiele in Rehna

Nach der langen Sommerpause ging es für die Lizenzfahrer endlich in Rehna weiter. Der MC Rehna hatte für die Fahrer auch einige Neuerungen parat. So präsentierte sich die Prüfung auf der MX Strecke in Gletzow deutlich länger. Neben den Feldabschnitten waren auch Wiesenpassagen im Rückseitigen Teil der MX Bahn dazugekommen. 

Für die vielen Fahrer, die auch die Landesmeisterschaft Mecklenburg Vorpommern beinhaltete, zeigte sich auch der Boden und das Wetter von seiner guten Seite. Zwar gab es heftige Windböen, diese vertrieben aber den Regen wodurch es ideales Endurowetter war.

Neue Fahrer in Rehna

Sportlich hatte der Lauf ebenfalls einige zu bieten, zwar fehlten die Schwedischen Spitzenpiloten aufgrund eines eigenen Meisterschaftslaufes, dafür sorgten aber einige Deutsche Kracher für frischen Wind. Einer davon war Kevin Gallas, der Extremenduroprofi wird auch noch in Streitberg am Start stehen. Auf den ungewohnten schnellen Prüfungen überzeugte er aber durch konstante Zeiten die ihn ins Mittelfeld des Championates und seiner Klasse E2 brachten.

Kevin Gallas

Deutlich mehr Ambitionen hat dagegen Jeremy Sydow. Kurzfristig umgestiegen aus der Mx2 WM, wo er als Aushilfsfahrer zuletzt sogar einen Werksvertrag bei Husqvarna hatte, geht er nun für das Sherco Team von Marcus Kehr an den Start. Kein geringerer als der frühere Weltmeister Christophe Nambotin fungierte in Rehna nun als sein Betreuer.

Rehna
Christophe Nambotin mit Jeremy Sydow

Diese Investition hat sich auch gelohnt, denn der junge Chemnitzer schaffte hinter den aktuellen Überflieger Luca Fischeder den zweiten Platz im Championat. Seine Klasse E2 konnte er gewinnen vor Tilman Krause. Fischeder tat es ihm in der E3 gleich und holte somit einen weiteren Sieg auf dem Weg zum deutschen Titel. Somit gab es einen absoluten Triumph für das Sherco Team.

Einzig die Klasse E1 war in KTM Hand, dort konnte Andreas Beier deutlich vor Hübner gewinnen. Insgesamt war der Kampf um Platz 2 sehr eng zwischen eben Hübner, Hanak, Spachmüller und Wills.

Bei den Junioren kämpften die beiden Nordlichter Leon Thoms und Milan Schmüser um den Sieg. Zunächst hatte auch Karl Weigelt mitgemischt, er bekam aber 2 Strafminuten die ihn ans Ende der Klasse zurückwarfen. Thoms setzte sich am Ende knapp durch.

Ergebnisse (zeitnahme-dataservice.de)

Der nächste Lauf der Deutschen Enduro Meisterschaft findet am 01./02.10. in Burg statt. Dort gibt es übrigens eine neue Sonderprüfung und ein neues Fahrerlager.

FOTOGALERIE / BESTELLMÖGLICHKEIT

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an info@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: DG Design / Denis Günther

Denis Guenther
Denis Guenther
Denis Günther ist der Kopf vom motorsport-life.com Network. Seit 2003 hauptberuflich im Motorsport tätig ist er auf allen Rennstrecken in Europa zuhause. Egal ob Tourenwagen oder Endurosport, in allen Bereichen ist er der Experte.